Donnerstag, 21. Juli 2016

[Rezension] Die Buchspringer

Die Buchspringer
von Mechthild Gläser
erschienen am: 16.02.2015
Seiten: 384

Meine Bewertung: ***

Beschreibung:
Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste … Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Meine Meinung:
Als ich dieses Buch zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich es so schnell wie möglich lesen muss. Das Cover gefällt mir so unglaublich gut und auch vom Buchtitel habe mir so einiges versprochen. Leider hat es ein wenig gedauert bis ich es tatsächlich endlich lesen konnte, aber umso glücklicher war ich, als ich am Wochenende damit beginnen konnte.

Aber schon bei den ersten 10 Seiten kam ich plötzlich nicht mehr mit, es ging mir alles irgendwie zu schnell und zu stürmisch und so habe ich dann nochmal von vorne angefangen. Ich dachte mir einfach, dass ich wahrscheinlich nicht konzentriert genug gewesen bin. Doch auch später hat mich die Kapitelaufteilung irgendwie verwirrt und gestört. Erstens waren sie meiner Meinung zu lang und in einem Kapitel gab es teilweise so große Situationswechsel, dass man eigentlich an genau dieser Stelle ein neues Kapitel beginnen hätte sollen.  War ein wenig unangenehm beim Lesen.

Vom Inhalt her, erfüllt dieses Buch alle meine Kriterien, die ich mir für ein gutes Buch wünsche. Erstens finde ich den Handlungsort, eine schottische Insel, sehr cool. Gegenstand der Geschichte ist, dass nur vereinzelte Menschen in Bücher springen können um dort für Recht und Ordnung zu sorgen. Finde ich sehr gut! Ich liebe Bücher die von Büchern handeln ♥♥ Alles ist natürlich streng geheim. Alle Charaktere sind mir auf ihre Art sehr sympathisch. Die Handlung war sehr interessant und bis zur letzten Seite sehr spannend. Klingt doch eigentlich aller perfekt oder? Und trotzdem erhält dieses Buch keine volle Punktzahl von mir. Wieso? Ja das ist eine gute Frage. Ich weiß nicht wie das passieren konnte, aber die Geschichte hat mich einfach nicht berüht. Ich habe beim Lesen nichts gefühlt. Ich habe mich über nichts aufgeregt, ich habe mich über nichts gefreut. Ich habe kein bisschen mitgefiebert. Als wäre da eine Wand zwischen mir und dem Buch, die alle Regungen abfängt. Ja hört sich sicher jetzt total komisch für euch an xD Aber ich weiß nicht wie ich sonst anders beschreiben kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich so einen holprigen Start hatte und einfach nicht mehr ins Buch gefunden habe, keine Ahnung...

Trotz das ich so bei diesem Buch empfinde, kann ich es trotzdem empfehlen und hoffen das es bei euch anders ist. Denn wie gesagt, es ist eine tolle und spannende Welt in die man sich da stürzen kann. Besonders coll fand ich, dass man die Bücher, in denen Amy und Will unterwegs waren, kennt. Es war z.B. "Das Dschungelbuch", "Alice im Wunderland", "Sherlock Holmes" sowie "Stolz und Vorurteil" dabei.


Mein Fazit:
Eigentlich eine sehr tolle Geschichte, die mich aber leider nicht berührt hat.

Meine Bewertung:
3/6 Punkten

Liebe Grüße
Alina

Dienstag, 19. Juli 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #62



 Guten Morgen Zusammen,
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die ursprünglich von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Diese Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.


Die Buchspringer1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Die Buchspringer von Mechthild Gläser und ich befinde mich aktuell auf Seite 229.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
In den folgenden Nächten legten Will und ich uns noch mehrmals auf die Lauer, doch niemand, nicht einmal das Kind, ließ sich am Steinkreis sehen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Endlich lese ich "Die Buchspringer", ich habe mich schon soooo drauf gefreut. Und eigentlich wollte ich euch vorschwärmen wie super duppa toll ich dieses Buch finde, aber ich kann es leider nicht *heul*
Denn es ist überhaupt nicht super duppa toll =(
Ich weiß nicht was passiert ist, aber dieses Buch lässt mich völlig kalt. Die Handlung ist echt super und ich liebe die Tatsache das Amy in die Bücher reisen kann und auch die Insel ist super misteriös. Aber ja, das alles erreicht mich irgendwie überhaupt nicht. Ich weiß nicht was los ist??!!  =(

4. Bei Büchern aus einer Reihe gibt es am Ende des Buches oft ein Kapitel als Leseprobe vom nächsten Buch! Liest du sie oder bräuchtest du das nicht? 
Da ich Bücher aus Reihen inzwischen immer hintereinander lese, brauche ich das heute nicht. Aber auch früher habe ich die Leseproben nie gelesen.

Liebe Grüße
Alina

Montag, 18. Juli 2016

[Rezension] Fünf am Meer

 
Fünf am Meer
von Emma Sternberg
- Rezensionsexemplar - 
erschienen am: 09.05.2016
Seiten: 464

Meine Bewertung: **

Beschreibung:
Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint ...
 
Meine Meinung:
Aufgrund des tollen Covers ist mir dieses Buch sofort aufgefallen. Ich liebe diese Farben. Es schaut nach einem super tollen Sommerbuch aus und macht sofort Lust auf Lesen am Strand. Und umso glücklicher war ich, als ich es als Rezensionsexemplar in den Händen hielt.

Da ich in diesem Sommer meine Leidenschaft für Romane wieder entdeckt habe, besonders für Sommerromane, habe ich mich total auf dieses Buch gefreut. Und die ersten beiden Kapitel haben mich total begeistert, es war zwar die übliche "Weltuntergangsszene": Mann weg, Job weg und nun alles doof, aber das ist ja typisch bei solchen Büchern. Naja aufjedenfall habe ich dann total begeistert weiter gelesen und fand es auch super interessant wie Linn dann in die USA gereist ist um sich ihr Erbe anzuschauen. Bis dahin alles super und interessant. Als mir allerdings zum ersten Mal bewusst wurde, wer oder was mit dem Buchtitel gemeint war, versetze es mir den ersten Dämpfer. Denn es handelt sich dabei nämlich um fünf Rentner, die in dem Haus wohnen, das Linn vererbt worden ist. Na klasse... Ich hatte eher eine fünfköpfige Mädelstruppe im Kopf, die tolle Ferien am Meer verbringen und dabei weltbewegendes erleben.

Und ab dann sank mein Interesse irgendwie von Kapitel zu Kapitel. Hinzu kam noch, dass mir Linn durch ihre naive und manchmal auch ganz schön dumme Art langsam aber sicher ein wenig auf den Keks ging. Es waren so viele Situationen, in denen ich ihre Denkweise komplett nicht nachvollziehen konnte. Obwohl es eigentlich glarklar war, wie sie in diesen Situationen handeln sollte, hat sie noch überlegt und komplett das Gegenteil gemacht... Man was habe ich mich aufgeregt. Und naja dadurch hat sich die Anfangssysmpathie Stück für Stück in Luft aufgelöst. Mir fällt es allerdings dann immer schwer ein Buch gut zu finden und weiter zu lesen, wenn ich die Protagonistin unsympathisch finde.

Aber Gott sei Dank kamen dann, was die Handlung angeht, doch noch einige interessante Aspekte hinzu, die mein Interesse an dem Buch ein wenig aufrecht erhalten konnten. Denn es geht nicht nur um die fünf Rentner im Haus am Meer, sondern noch um die Vergangenheit der verstorbenen Tante, von der Linn dieses Haus geerbt hat. Es kommt so einiges aus der Vergangenheit ans Tageslicht und es hat richtig Spaß gemacht diese Person näher kennen zulernen, denn sie hatte es ganz schön faustig hinter den Ohren ;)

Ja das Ende vom Lied ist natürlich wieder ein Happy End. Aber es fühlt sich irgendwie unverdient an, denn nur durch einen Zufall ist doch noch alles gut gegangen. Was ich auch sehr schade fand, ist dass ich beim Lesen nicht diese Urlaubsstimmung bekommen habe, wie es sonst bei guten Sommerromanen ist. Dieses Buch konnte bei mir überhaupt gar kein positives Gefühl hervorrufen.

Mein Fazit:
Leider konnte mich dieses Buch absolut nicht überzeugen. Es hat für mich absolut nichts mit einem Sommerroman zu tun.

Meine Bewertung:
2/6 Punkten

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag sowie an das Random House für dieses Rezensionsexemplar


Liebe Grüße
Alina

Freitag, 15. Juli 2016

[Neuzugänge] So langsam wird es eng auf den Bücherregalen...

 

Hallo Zusammen,

ich war am Montag in der Buchhandlung meines Vertrauens und habe mir diese drei Bücher gegönnt.
Da ich von meinem Geburtstag noch Geschenkgutscheine hatte, hat es meinem Portemonnaie noch nicht mal weh getan ;) Aber ich war am Montag einfach nur schlecht drauf und da wollte ich mir einfach was Gutes tun.

Ich schleiche inzwischen schon sehr lange um diese Bücher rum ;) "Die Buchspringer" wollte ich eigentlich schon längst gelesen haben, aber habe es immer wieder verschoben, dabei sieht dieses Buch soooo mega toll aus ♥ und auch der Klappentext verspricht so einiges. Bei "Nacht ohne Sterne" gilt das selbe, aber ist wisst ja wie das ist. Man nimmt sich was vor und es kommt doch noch was dazwischen. Aber sobald ich mein aktuelles Buch beendet habe, beginne ich glaube ich dann endlich mal mit " Die Buchspringer".

Und hier kurz um was es bei den Büchern geht:

Die Buchspringer von Mechthild Gläser
Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste … Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Nacht ohne Sterne von Gesa Schwartz
Die 16-jährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New Yorks noch der Welt der Menschen gänzlich zugehörig fühlt. Ihr bester Freund Jaron ist ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya mitten hinein gezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt. Welche Ziele verfolgt Jaron, welche Geheimnisse verbirgt Vidar? Wem kann sie trauen? Naya muss auf ihr Herz hören, doch das ist leichter gesagt als getan ...

Im Dunkeln der Nacht - After Dark Band 3 von C.C. Hunter
Vampir-Mädchen Della Tsang weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Alles scheint aus den Fugen geraten zu sein: Chase Tallman, der Junge, in den sie sich verliebt hat, ist spurlos verschwunden. Die FRU - für die Della unbedingt als Ermittlerin arbeiten will - zweifelt an ihrer Loyalität. Und der Mordverdacht, der auf ihrem Vater lastet, scheint die Familie langsam auseinanderzureißen. Della wird klar, dass sie jetzt Himmel und Hölle in Bewegung setzen muss, um das Verbrechen endlich aufzuklären. Vielleicht kann der Geist ihrer Tante noch einmal helfen … Tief in ihrem Herzen hofft Della, dass sich auch Chase wieder bei ihr meldet, wenn sie erst mal das Shadow Falls Camp verlässt und nicht mehr unter der ständigen Aufsicht des Campleiters Burnett steht. Denn welches Geheimnis verbirgt Chase eigentlich? Und wird es für ihn und das Vampir-Mädchen Della endlich ein Happy End geben?

Apropos "es wird eng auf meinen Bücherregalen", gestern ist mein neues Bücherregal bei mir angekommen und es musste natürlich promt aufgebaut und hingestellt werden ;) Fürs Wochenende habe ich mir schon vorgenommen, es hübsch einzuräumen.

Liebe Grüße
Alina

Donnerstag, 14. Juli 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #54 // 10 Bücher, die ich gerne als nächstes lesen möchte

 



Hallo Zusammen,

heute ist wieder Donnerstag und damit auch wieder Zeit für die Top Ten Thursday Aktion von der lieben Steffi von Steffis Bücher Bloggeria.
Jede Woche gibt es ein neues Thema zu dem man seine Top Ten benennen darf.

Heute geht es um:
10 Bücher, die ich gerne als nächstes lesen möchte

 Die Buchspringer Rosen und Seifenblasen 01 - Verliebt in Serie Lilien und Luftschlösser - Verliebt in Serie Tulpen und Traumprinzen - Verliebt in Serie

Selection 01 Selection 02 - Die Elite Selection 03 - Der Erwählte Selection 04 - Die Kronprinzessin

Selection 5 - Die Krone Der Sommer der Sternschnuppen


Diese zehn Bücher möchte ich gerne als nächstes lesen. Außer dem fünften Selection Band, das im nächsten Monat erscheint, habe ich schon alle Bücher zu Hause stehen.
"Der Sommer der Sternschnuppen" ist ein Rezensionsexemplar und der Rest steht auf meiner Want to read Liste für dieses Jahr. Da die Monate nur so einem vorbei rauschen achte ich im Moment darauf, mehr Bücher von dieser Liste zu lesen.

Liebe Grüße
Alina

Mittwoch, 13. Juli 2016

[Rezension] Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen (3)


Die Rache der Feen
Band 3 der Plötzlich Prinz Reihe
von Julie Kagawa
- Rezensionsexemplar - 
erschienen am: 13.06.2016
Seiten: 480

Meine Bewertung: ***

Beschreibung:
Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben ...

Meine Meinung:
Lang ist es her, dass ich im Nimmernie unterwegs gewesen bin... Angefangen hatte damals alles mit der "Plötzlich Fee" Reihe, die mich wirklich sehr begeistern konnte. Und als bekannt wurde, dass noch weitere Bücher über das Nimmernie raus kommen, war für mich klar, dass ich auch diese lesen werde. Und so habe ich mich in die "Plötzlich Prinz" Reihe gestürzt.
Das ich den ersten und zweiten Band gelesen habe ist nun schon ein wenig länger her, aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich ganz schön enttäuscht gewesen bin von diesen beiden Büchern.
Die "Plötzlich Prinz" Reihe kann mit der "Plötzlich Fee" Reihe absolut nicht mithalten. Da ich mich aber immer darum bemühe, auch die nicht ganz so tollen Reihen zu Ende zu lesen, startete ich mit dem dritten und damit auch letzten Band dieser Reihe.

Ja natürlich haben wir auch bei dem dritten Band das typische Julie Kagawa Cover. Auch wenn alle Bücher sich dadurch sehr ähneln, stört es mich überhaupt nicht, denn ich finde die Cover wirklich wunderschön ♥♥

Als ich mit dem Lesen begonnen habe, konnte ich mich nicht sofort an alles erinnern, aber ein paar Sachen sind mir doch im Gedächnis geblieben. Es gab am Anfang zwar keine Wiederholung, aber innerhalb der ersten 100 Seiten immer wieder so kleine Sequenzen was passiert ist, die mir wirklich sehr gut auf die Sprünge geholfen haben.

Ja ich bin selbst sehr überrascht, aber mir hat der dritte Band tatsächlich gefallen. Ich weiß allerdings noch nicht so richtig wieso ^^ Entweder weil ich einfach ohne jegliche Erwartungen an dieses Buch gegangen bin oder aber weil der dritte Band einfach wieder spannender war. Keine Ahnung! Aber ich habe mich wirklich drüber gefreut, denn das Lesen hat wirklich Spaß gemacht. Ich musste mich nicht durch die Seiten kämpfen, sondern war neugierig wie es weiter geht.

Was den Inhalt angeht, gab es eine Stelle, die einfach nur mega geil war. Und zwar landen Ethan und seine Freunde im Zwischenraum auf einem Horror-Zirkusplatz. Mit einem verrückten Zirkusdirektor und Killerclowns. Ein echt super Schauplatz, hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen. Auch bei der weiteren Entwicklung der Geschichte, gab es ein paar kleine unerwartete Dinge, die ich wirklich gut fand. Aber vom Grundsatz her, konnte ich mir sehr schnell schon denken, wie es weiter gehen wird. Auch das Ende war für mich sehr vorhersehbar.

Es ist ein schöner Abschluss dieser Reihe und ich bin sehr mit dem Ende zufrieden. Besonders freut mich, dass wenigstens das letzte Buch mich noch ein wenig überzeugen konnte, so bleibt die Reihe in nicht ganz so schlechter Erinnerung ;) Und ich hoffe wirklich das die Autorin es nun dabei belässt und nicht noch eine Geschichte über das Nimmernie schreibt. Weil dann bin ich eindeutig raus ;)

Mein Fazit:
Ein gelungenes Ende dieser Reihe. Allerdings kann sie mit der "Plötzlich Fee" Reihe nicht mithalten.

Meine Bewertung:
3/6 Punkten

Die Reihe:


Vielen lieben Dank an den heyne fliegt Verlag sowie an das Random House für dieses Rezensionsexemplar


Liebe Grüße
Alina

Mittwoch, 6. Juli 2016

[Zwischenstand] Meine Want to read Liste 2016

Hallo ihr Lieben,

anfang diesen Jahres habe ich mir eine Liste mit 52 Büchern zusammen gestellt die ich gerne im Laufe diesen Jahres lesen würde. Bis heute habe ich bereits 14 Bücher davon schon gelesen. 
Ob ich zufrieden bin? Ja naja, wenn man dabei beachtet, dass ich einige Monate fast nichts gelesen habe, dann ist es ok. Dafür gebe ich aber jetzt ordentlich Kette xD

Diesen Monat habe ich schon "Opposition" gelesen und bin gerade dabei den dritten Band von "Plötzlich Prinz" zu lesen. Damit sind es dann wieder 2 Bücher weniger auf der Liste =) Juhu.

Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen 

Für die nächsten beiden Monate habe ich geplant, die "Verliebt in Serie" Reihe zu lesen, sowie die "Selection" Reihe. Hier habe ich nämlich darauf gewartet, bis im August der fünfte Band erscheint.

Rosen und Seifenblasen 01 - Verliebt in Serie Lilien und Luftschlösser - Verliebt in Serie 02 Tulpen und Traumprinzen - Verliebt in Serie 

Selection 01 Selection 02 - Die Elite Selection - Der Erwählte Selection 04 - Die Kronprinzessin Selection 5 
(Band 5 erscheint am 25.08.2016)
 
Ein paar Bücher werde ich allerdings auch ins nächste Jahr verschieben müssen, da die Fortsetzungen erst nächstes Jahr erscheinen werden und ich mir ja nun vorgenommen habe Reihen immer am Stück zu lesen.
Das betrifft "Die unsichtbare Bibliothek", "Die maskierte Stadt" sowie "Schnee wie Asche".

Die unsichtbare Bibliothek Die maskierte Stadt Die flammende Welt 
(Band 3 erscheint am16.03.2017)

Schnee wie Asche Eis wie Feuer 
(Band 2 erscheint am 09.01.2017)

Und sobald im Oktober der dritte Band von "Magisterium" sowie von "Black Blade" erschienen ist, kann ich auch mit diesen beiden Reihen beginnen und auch gleich zu Ende lesen =)

Black Blade 01 Black Blade 02 Black Blade 
(Band 3 erscheint am 04.10.2016) 

Magisterium 01 - Der Weg ins Labyrinth Magisterium 02 - Der kupferne Handschuh Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze 
(Band 3 erscheint am 14.10.2016)

Eigentlich wollte ich dieses Jahr noch unbedingt die Percy Jackson Reihe lesen, aber ich konnte mich bis heute absolut nicht dazu aufraffen... Mal schauen ob ich das dieses Jahr noch hinbekomme.

Ja das war so das Zwischenfeedback zu meiner Want to read 2016 Liste. 
Es geht voran und ich bin total positiv eingestellt =)

Liebe Grüße
Alina

[Rezension] Opposition - Schattenblitz (5)


Opposition
Band 5 der Obsidian Reihe
von Jennifer L. Armentrout
Seiten: 416
erschienen am: 29.04.2016

Meine Bewertung: ****

Beschreibung:
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.

Meine Meinung:
Endlich geht es Richtung Ende! Schon seit längerem kann mich diese Reihe leider nicht mehr begeistern. Ich war, nach den ersten beiden Bänden, total verrückt nach dieser Reihe ♥♥ Was habe ich gelacht und um Katy und Daemon mit gefiebert und dann kam im dritten Band dieser Umschwung. Es wurde mir irgendwie zu abgefahren und es gab für mich persönlich einfach zu viel Action. Ich kam nicht so richtig damit klar, dass es nicht mehr nur um die beiden ging, sondern die Geschichte eine größere Dimension annahm. Mochte ich einfach nicht... Deshalb war ich auch nicht so wild drauf, den fünften Band zu lesen. Aber ich wollte es einfach "schnell hinter mich bringen".

Der Einstieg ist mir überrraschenderweise sehr leicht gefallen, ich konnte mich noch immer an die wichtigsten Punkte gut erinnern und hatte somit keine Schwierigkeiten wieder ins Buch zu finden. Trotzdem finde ich es immer ein bisschen schade, wenn es am Anfang nicht mal eine klitzekleine Wiederholung gibt.

Und nach diesem guten Einstieg, kam dann tatsächlich eine Geschichte, die mich durchaus wieder begeistern konnte. Ich hatte wieder Lust weiter zu lesen und musste mich nicht dazu zwingen. Da ich mich inzwischen auch damit abgefunden habe, dass die Geschichte sich nun nicht mehr nur um Katy und Daemon dreht, sondern ein größeres Format angenommen hat, fand ich diese ganze "weltweite Alien-Invasion" auch ganz interessant.

Ich war super gespannt was jetzt passiert, da nun die Lux/Aliens auf der Erde gelandet sind und die ganze Menschheit dies mitbekommen hat. Und ja was da kam hätte ich nie erwartet. Ich habe mir vorher zwar keine Gedanken darüber gemacht, wie es weiter gehen könnte, weil wie erwähnt, wollte ich es ja eher schnell hinter mich bringen. Aber ich wurde wirklich überrascht.

Natürlich wollten die neu angekommenen Lux die gesamte Erde übernehmen und natürlich versuchen Daemon, Katy und Co. dies zu verhindern. Dabei fand ich es zu Beginn sehr interessant, auch wenn nur kurz, diese neuen Lux kennen zulernen. Und ja "ich mag sie nicht!" ;) Und ich dachte auch wirklich, dass sie es tatsächlich geschafft haben Daemon und seine Familie für sich zu gewinnen, aber ich habe mich gerne geirrt.
Auch alle weiteren Wendungen fand ich sehr gelungen und spannend. An einigen Stellen blitzte der alte Daemon mit seinen ganzen tollen Witzen hervor. Ich liebe es wenn er eifersüchtig wird ♥♥ Hach ja wie habe ich das vermisst, das waren früher immer meine Lieblingsstellen. Auch fand ich es super, dass die Arum diesmal aus einer anderen Sicht mit eingebunden worden sind und man sie etwas besser kennen lernen durfte und nun vielleicht auch eine andere Meinung über diese Spezies hat.

Über das Ende habe ich mich nochmal sehr gefreut, denn man bekommt einen Einblick wie es den Charakteren elf Monate nach diesen ganzen Ereignissen geht. So was liebe ich ja.

Aufjedenfall hat Jennifer L.Armentrout es doch noch geschafft mich mit diesem Band ein wenig von dieser Reihe zu überzeugen. Es hat wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Und ich denke in werde in Zukunft doch noch das ein oder andere Buch von ihr lesen.

Mein Fazit:
Ein gelungenes Finale.

Meine Bewertung:
4/6 Punkte

Die Reihe:

Band 1 - Obsidian
Band 2 - Onyx
Band 3 - Opal
Band 4 - Origin
Band 5 - Opposition

Liebe Grüße
Alina

Dienstag, 5. Juli 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #61



Guten Morgen Zusammen,

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die ursprünglich von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Diese Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.



Plötzlich Prinz 03 - Die Rache der Feen1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell lese ich das dritte Band der "Plötzlich Prinz" Reihe und befinde mich auf Seite 32.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich starrte aus dem Fenster der Kutsche, die mich schaukelnd durch die Straßen von Mag Tuiredh fuhr.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe gestern mit diesem Buch angefangen und ja an wirklich viel kann ich mich noch nicht erinnern, bin aber froh das ein paar Sachen aus dem letzten Band nochmal aufgegriffen worden sind. Ich werde mich heute erstmal weiter einlesen und kann noch gar nicht viel zum Buch sagen.

4. Bist du jemand der bei Büchern manchmal die letzten Seiten liest, oder findest du das absolut daneben? 
Eindeutig nicht! Ich lese ja noch nicht mal hinten die Zusammenfassung, damit mir nicht zu viel vor weg genommen wird xD Manchmal wenn es spannend ist überfliege ich ein paar Zeilen, bis die Personen endlich wieder anfangen zu sprechen, aber die letzten Seite zu lesen kommt für mich absolut nicht in Frage.

Liebe Grüße
Alina

Montag, 4. Juli 2016

[Monatsrückblick] Juni 2016

 

Hallo Zusammen,

ein weiterer Lesemonat ist nun verstrichen und hier meine Zusammenfassung.
Gelesen habe ich folgende 4 Bücher:


An sich bin ich mit meinem Monat zufrieden, wie es scheint pendele ich mich im Moment bei vier Büchern im Monat ein. Früher habe ich mal fünf bis sieben geschafft. Aber naja was solls, ich freue mich über jedes gelesene Buch. Für den Juni habe ich mir fest vorgenommen die "Die Seiten der Welt" Reihe zu beenden, dies habe ich auch geschafft, allerdings musste ich den ersten Band NOCHMAL lesen. Denn ich konnte mich an absolut nichts erinnern, meine Güte war ich angepisst -.- 
Aber naja nun ist es geschafft und leider fand ich die Bücher nicht so umwerfemd wie ich es erwartet habe, schade =(

Mein Monat in Zahlen:
Gelesene Bücher: 4
Gelesene Seiten: 2096
Neuzugänge: 18

Es sind in diesem Monat wirklich sehr sehr viele Bücher neu dazugekommen. Ich dachte mir ich lasse es mir einfach mal wieder ein bisschen gut gehen und habe voll los gelegt xD haha
Acht Bücher davon sind sogar Rezensionsexemplare ♥♥
Ja ich habe auch schon damit begonnen meine ungelesenen Bücher zusammen zu schreiben und ich muss sagen, es sind wohl doch ein paar mehr als ich gedachte hatte, ähm ja upsi?! xD Naja was solls...

Dann habe ich natürlich auch Fortschritte bei meinen Challenges gemacht und es kam sogar noch eine neue dazu (ABC-Challenge).

Meine Fortschritte im Juni:
 Want to read 2016 Liste (13/52)  +2
Motto Challenge 2016 - Thema: Deutsche Autoren  +4
ABC Protagonisten Challenge Deluxe 2016 (29/330) +12
ABC-Challenge Reloaded 2016/2017 (3/29) +3

So und diese Bücher möchte ich gerne als nächstes lesen:

Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz Plötzlich Prinz 03 - Die Rache der Feen 

Und wie es dann weiter geht weiß ich noch nicht, wahrscheinlich wieder ein oder sogar zwei Sommerbücher. Mal schauen wie ich Lust habe.


Liebe Grüße
Alina

Freitag, 1. Juli 2016

[Rezension] Sommer in St.Ives

 
Sommer in St.Ives
von Anne Sanders
- Rezensionsexemplar - 
Seiten: 416
erschienen am: 24.05.2016

Meine Bewertung: *****

Beschreibung:
Alte Liebe. Neues Glück. Und ein verrückter Sommer in Cornwall ...Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen …

Meine Meinung:
Mein erstes Sommerbuch für dieses Jahr. Und ja was soll ich sagen, ich will meeeeeehr!!!
Es ist echt schon sehr lange her, dass ich einen Roman gelesen habe und nach diesem Buch habe ich beschlossen dies in Zukunft zu ändern. Eigentlich mag ich keine Romane, weil sie "einfach gestrikt" sind und man teilweise innerhalb von wenigen Seiten sich schon denken kann was passiert. Aber ich muss zugeben, dass dieses "einfache" mich diesmal einfach nur total entspannt hat.

Natürlich ist mir zu erst dieses wunderschöne Cover aufgefallen, so tolle Farben und eine echt schöne Darstellung ♥ Und meiner Meinung nach total gelöst vom Inhalt. Also man kann vom Cover her nicht unbedingt erahnen um was es gehen könnte, außer das es vielleicht am Wasser, See oder Hafen spielt und sogar vielleicht was mit einem Boot zu tun hat. Ich war also gespannt.

Schon nach den ersten Seiten war ich mitten in der Geschichte und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Protagonistin Lola war mir gleich total sympathisch und auch alle anderen habe ich im Laufe des Buches lieben gelernt. Sie haben mich zum schmunzeln, oft zum lachen und vorallem zum nachdenken gebracht. Auch wenn ich mir, wie schon erwartet, auch bei dieser Geschichte bereits nach den ersten Kapitel die Entwicklung denken konnte, wurde ich doch das ein oder andere mal überrascht. Aber an sich ist es eine typische "Mann und Frau lieben sich, können aber nicht zusammen sein, kommen aber dann nach Jaaahren doch noch zusammen" Geschichte. Und neben bei läuft dann noch "Der Sommer bringt alle Charaktere dazu sich zu ändern und am Ende haben sich wieder alle lieb". Ich glaube das nennt man dann einen Happy End. Das am Ende bloß alle glücklich und zufrieden sind. Also genau das meine ich, was mich an Romanen teilweise stört, es ist dieser typische Ablauf und es ist von vornherein klar, wie es enden wird. Aber damit muss ich mich wohl einfach abfinden und bin deshalb auch froh, dass hier doch die ein oder andere Sache unerwartetet gewesen ist.

Romane haben oft die Wirkung auf mich, dass ich (übertrieben gesagt) mein gesamtes Leben in Frage stelle. Oft ist es ja so, dass die Ausgangspostion mehr als "bescheiden" ist. Dem/der Protagonist/in geht es aus den verschiedensten Gründen total schlecht. Job weg, Partner weg, kein Geld mehr und am Besten alles gleichzeitig. Und egal wie aussichtslos die Situation am Anfang erscheint, am Ende ist alles wieder super duppa toll und noch besser als vorher. Alle sind wieder happy. Nur ich nicht, denn ich stehe nach wie vor mit meinen kleinen und vorallem noch ungelösten "Problemchen" dar xD Schon ganz schön unfair und vorallem total unrealistisch, denn im richtigen Leben ist es nie so!!! Man kann nicht einfach mal eben alles hinschmeißen, das tun wozu man schon immer Lust hatte, unterwegs einen Prinzen kennenlernen und glücklich bis ans Ende der Welt reiten. Ich denke das nennt man dann Realität und diese ist eindeutig der Gegenpart zum Roman.... haha. Naja also was ich eigentlich damit sagen wollte, solche Bücher bringen mich oft dazu viel über mich selbst und meine Umgebung nachzudenken. Was einerseits gut ist, denn dann nehme ich bestimmte Dinge wieder besser wahr und andererseits deprimiert mich das auch manchmal.
Ich glaube genau deshalb lese ich auch so gerne Fantasy-Bücher, diese sind so realitätsfern, da brauch man gar erst mit "neidisch werden" anfangen ;) haha

 

Diesmal musste ich allerdings feststellen, dass mich das Buch ein wenig von meinem Alltag ablenken konnte und ich sogar ein winzig kleines bisschen bessere Laune hatte ;) Es war echt erholsam in St. Ives zu sein und ich kam so richtig in Urlaubsstimmung. Draufhin habe ich sogar für den August ein Wochendausflug für meinen Partner und mich gebucht um auch ein wenig abschalten zu können. Ich finde es echt super wenn Autoren es schaffen, die Leser zum nachdenken zu bringen.

Also für alle die auch gerne Sommerromane lesen, es ist eine wunderschöne herzerwärmende Geschichte. Ich bin froh das ich sie gelesen bzw regelrecht verschlungen habe.

Mein Fazit:
Tolle Sommergeschichte!

Meine Bewertung: 
5/6 Punkten


Vielen lieben Dank an den blanvalet Verlag sowie an das Random House für dieses Rezensionsexemplar


Liebe Grüße
Alina