Mittwoch, 18. Mai 2016

[Rezension] Love&Lies (2)

Love&Lies - Alles ist verziehen
Band 2
von Molly McAdams
- Rezensionsexemplar - 
Seiten: 384
erschienen am: 08.03.2016

Meine Bewertung: ***

Beschreibung:
Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht.

Meine Meinung:
Also das Cover ist wieder nicht meins. Ich habe ja mal erwähnt gehabt, dass ich Cover auf denen "echte Menschen"  zusehen sind, einfach nicht mag. Mein Interesse wird dadurch überhaupt nicht geweckt.
Da diese Reihe aber so gehypt wurde, wollte ich natürlich wissen was dahinter steckt.

Den ersten Band fand ich soweit ganz ok. Die Geschichte war zwar nett zu lesen, aber aufkeinenfall ein Mustread. Und einen zweiten Teil brauchte ich auch nicht unbedingt. Deshalb war ich auch nicht gerade begeistert, dass es am Ende des ersten Teils doch noch eine Wendung gab und somit der Grundstein für den zweiten Teil gelegt worden ist. Naja da aber der Schreibstil echt super ist, super fesselnd, bin ich davon ausgegangen, dass ich auch dieses Buch schnell beenden kann. Und so war es dann auch, allerdings fand ich den zweiten Teil gar nicht mal so schlecht. Ich war echt überrascht, denn er war um einiges spannender und fesselnder als der erste Teil und mich erwarteten einige überraschenden Entwicklungen.

Zu Beginn war ich irgendwie verwirrt, denn eigentlich war ich der Meinung, dass Rachel am Ende des ersten Bandes entführt worden ist. Wie kann sie also mit Kash zusammen sein, die Hochzeit planen und seine Eltern besuchen. Bis dann genau diese "Entführungsszene" sich wiederholt und alles wieder Sinn macht. Oder auch nicht...denn wieso zum Teufel wird sie schon wieder entführt?? Ich meine, hat das erste Mal nicht schon gereicht??!! Und außerdem planen die beiden gerade ihre Hochzeit, kann man sie nicht endlich mal in Ruhe lassen?? Sie haben doch wirklich schon mehr als genug erlebt... Verstehe ich echt nicht. Naja aufjedenfall wird Rachel mal wieder entführt und Kash dreht natürlich auch wieder völlig durch. Wie gewohnt also...

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es einer Frau ergehen mag, wenn sie entführt wird. Ich habe da wirklich nur Horrorszenarien im Kopf. Und desto morbider finde ich diese Entwicklung. Rachel entwickelt tatsächlich irgendwann eine "gute Beziehung" zu ihrem Entführer und die beiden küssen sich sogar. Echt unglaublich!!! Ich konnte es echt nicht fassen!! Wir kann sie sich nur zu ihm hingezogen fühlen?
Mir ist völlig, egal was während dieser Entführung passiert und auch das er sie vor den anderen beschützt hat und am Ende sogar versucht sie zu retten. Ich finde es echt einfach nur ecklig!! Ich hätte sie am liebsten geschüttelt und dabei angeschrien, dass sie wieder zur Besinnung kommen soll. Ne, also da kam ich echt absolut nicht mit klar. Und noch schlimmer war die Szene, als Kash die beiden beim Kuss erwischt...ich war mindestens genauso geschockt wie er.

Und dementsprechend kam ich mit dem Ende auch nicht so zurecht. Ich freue mich zwar, dass es für die beiden ein Happy End gegeben hat, aber ich persönlich würde mit so einer Beziehung nicht zurecht kommen. Und hätte in vielen Situationen völlig anderes reagiert.

Ja der Schreibstil war wieder super, es ließt sich sehr einfach und schnell. Trotz der Entwicklungen fand ich die Geschichte wirklich sehr spannend, so dass ich relativ schnell durch war.

Mein Fazit:
Dieses Buch/ diese Reihe kann ich leider nicht weiter empfehlen.

Meine Bewertung:
3/5 Punkten

Die Reihe:
Love & Lies Love & Lies 

Band 1 - Love&Lies - Alles ist erlaubt
Band 2 - Love&Lies - Alles ist verziehen

Vielen lieben Dank an das Random House für dieses Rezensionsexemplar!


Liebe Grüße
Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen