Freitag, 27. Mai 2016

Der Drachenmond Verlag - wurde auch von mir endlich entdeckt...

http://4.bp.blogspot.com/-Rxx5yYBOH18/VpLHeEKphpI/AAAAAAAAArw/vu0XU8_67MY/s400/12499475_1110440908980767_547351423_o.jpg

Hallo ihr Lieben,

- ja der Drachenmond Verlag - 
- bei euch sicher schon seit langem beliebt -
- bei mir leider noch total unbekannt -

Ich habe schon viele Bücher von diesem Verlag auf euren Blogs gesehen und es hat den Anschein, dass ihr wirklich gerne diese Bücher lest und dieser Verlag anscheinend auch immer beliebter wird. Sogar auf der Leipziger Buchmesse wurde der Stand von kreischenden Menschen überrannt. Spätestens da wusste ich: "Mist verdammter, ich hab da was verpasst!"
(Zu meiner Rechtfertigung muss ich aber nochmal erwähnen, dass ich diese Jahr total mit den Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt gewesen bin, also wenn das nicht eine gute Ausrede ist weiß ich auch nicht xD)

Also habe ich mir diese Woche ein wenig Zeit genommen, mich in Ruhe an meinen Laptop gesetzt und auf der Verlagsseite gestöbert...
Meine erste Feststellung war: "Wow, was für wunderschöne Cover!"
Meine zweite Feststellung war: "Mensch, einige Bücher davon habe ich ja schon längt ins Auge gefasst, ohne zu wissen, dass sie zu diesem Verlag gehören"
Dritte Feststellung war: "Oh oh, meine Wunschliste explodiert gerade!"

Und diese Bücher habe ich dann mal "ganz doll" ins Auge gefasst:



Die dreizente Fee - Band 1
Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.
»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.
Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.




Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine “Verhöre-und-Töte”-Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. böse Feen töten
Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr 
zum Leidwesen von Ever …


Für König und Vaterland - Der Wechselbalg
London im Jahr 1815 – England erfährt eine Atempause im Krieg gegen Napoleon, aber die englischen Vampire, Werwölfe und Elfen müssen sich immer noch gegen die Dämonenjäger des Vatikans zur Wehr setzen. Das »Liederliche Quartett«, eine Freundesgruppe tollkühner junger Adliger, steht im Dienste des Innenministers, um eine Verschwörung gegen das Königshaus aufzudecken.
Idris Hathaway, Marquess of Auden, der »Wechselbalg«, soll in eine Gruppe von Hochverrätern eingeschleust werden. Doch dann wird seine Mätresse ermordet und er als Mörder verdächtigt, während ihm selbst ein Attentäter auf den Fersen ist.
Wie nahe steht Idris der Verräter, nach dem das Quartett sucht? Und welches Geheimnis verbirgt die verruchte Lady Falconer? Idris gerät in Lebensgefahr, und nur die Elfen von London können ihn retten …



Turion

Clemens’ Haare sind schwarz wie Tinte und seine Augen bernsteinfarben wie die einer Katze. Seit die sechzehnjährige Elaina den geheimnisvollen neuen Mitschüler das erste Mal gesehen hat, fühlt sie sich auf unerklärliche Weise mit ihm verbunden. Doch wieso vermeidet er es, sie zu berühren, als hätte sie eine ansteckende Krankheit? Warum verhält er sich manchmal so sonderbar, als stamme er aus einer anderen Zeit und wohin verschwindet er dauernd?
Als Elaina seine Schulakten ausspioniert, macht sie eine unglaubliche Entdeckung und befindet sich bald in größter Gefahr…
 
Mondprinzessin
Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…
  
Ein Käfig aus Rache und Blut

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«
Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.
 
Ein Hauch von Schicksal

Ein Amulett, mehr ist Grace von ihrer Familie nicht geblieben. Angeblich erfüllt es Wünsche. Obwohl sie nicht daran glaubt, wünscht sie sich ein neues Leben. Am nächsten Morgen erwacht sie nicht nur im 17. Jahrhundert, sondern auch noch in einer Ehe mit dem ehemaligen Freibeuter Rhys Tyler, mit dem sie nach Barbados segeln muss.
Niemals hätte sie erwartet, in diesem Mann ihre große Liebe zu finden. Doch gerade als Grace wieder an das Glück glaubt, werden sie von Piraten entführt und geraten in die Gewalt eines Mannes, der alles daran setzt, Grace zu brechen und Rhys zu vernichten. Nichts ist mehr sicher. Denn auch eine große Liebe kann an der Grausamkeit eines Wahnsinnigen zerschellen.
 
 Die Cover sehen echt unglaublich toll aus ♥♥ Habt ihr diesen süßen Waschbär auf dem Cover von "Mondprinzessin" bemerkt. Sooooo niedlich ♥♥

Je nachdem wie ich mit meiner diesjährigen Leseliste vorankomme, versuche ich einige von diesen Büchern zu lesen. Und ich denke ich beginne dann mit "Die dreizente Fee". Diese Reihe scheint ja wirklich sehr gut zu sein. 
Habe ich irgendein tolles Buch übersehen? 
Dann freue ich mich natürlich über Empfehlungen =)


Liebe Grüße
Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen