Dienstag, 15. März 2016

[Rezension] Talon - Drachenzeit (1)


Talon - Drachenzeit
Band 1
von Julie Kagawa
- Rezensionsexemplar - 
Seiten: 560
erschienen am: 05.10.2015

Meine Bewertung: **

Beschreibung:
Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!
Strand, Meer, Partys - einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren - und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich richtig super und mit dem Auge auf dem Cover hat es einen absoluten Wiedererkennungswert. Man weiß sofort, dass es ein Buch von Julie Kagawa sein muss. Ich habe bereits die komplette "Plötzlich Fee" und "Plötzlich Prinz" Reihe gelesen und fand sie wirklich gut, damit stand es für mich fest, dass ich die Talon Reihe ebenfalls lesen werde.

Ember und ihr Bruder sind Drachen. Sie werden vom Talon-Orden in Cresent Beach eingeschleust um die Mensch zu beobachten und zu lernen sich wie zu verhalten. Doch Ember lernt das Menschenleben schnell lieben, was auch ein wenig an dem Menschenjungen Garret liegt, in den sie sich verguckt. Doch auch Garret hat eine Mission in Cresent Beach zu erledigen, denn "Drachen-Schläfer" zu finden und zu töten, denn er gehört dem St.Georg Orden an. Doch als die beiden herausfinden, wer sie eigentlich wirklich sind, gerät die ganze Situation komplett aus den Fuge...

Meiner Meinung nach ist der Anfang nicht so gut gelungen. Es wurde absolut keine Spannung aufgebaut und ich hatte nicht wirklich das Interesse weiter zulesen. Mir fehlten am Anfang auch ein wenig die Hintergrundinformationen zu Talon. Also wo die Drachen überhaupt herkommen, wie die Ausbildung abläuft und vorallem wieso das alles so ist wie es ist. Diese Infos hat man nur sehr langsam erhalten. Ich denke, dies auch der Grund, wieso es für mich am Anfang eher "langweilig" ist.

Nachdem ich dann Ember und Garret kennen gelernt habe, wusste ich sofort worauf das hinaus laufen sollte. Fand ich schon sehr schade, dass es so voraussehbar war, denn ab da an lief die Geschichte fast genauso ab wie ich es mir schon gedacht habe. Dies war dann natürlich schon wieder eher weniger spannend für mich. Der einzige unvorhersehbare Faktor war Riley, von dem ich dann auch endlich mal ein paar schmutzige Details über Talon erfuhr. Wäre dieser Charakter nicht, dann hätte ich wahrscheinlich noch viel länger für dieses Buch gebracht.

Das Ende fand ich ganz ok, es war ein wenig interessanter als der Rest. Den Cliffhänger am Ende fand ich dann auch ganz schön unnötig, egal was noch passiert wäre, es hätte den Rest des Buches nicht mehr retten können. Den zweiten Band habe ich bereits zu Hause stehen und werde auch in den nächsten Tagen mit diesem Buch beginnen.

Ja also ich bin schon sehr enttäuscht von Julie Kagawa, denn ich bin um einiges besseres von ihr gewohnt. Mir haben ihre Bücher sonst immer sehr viel Spaß bereitet. Ich bin echt auf den zweiten Band gespannt und hoffe das dieser zumindest besser wird, was ja eigentlich auch nicht allzu schwer ist.

Mein Fazit:
Ein sehr lahmer Start in die neue Reihe.

Meine Bewertung:
2/5 Punkten

Die Reihe:
Talon - Drachenzeit Talon - Drachenherz
Band 1 - Drachenzeit
Band 2 - Drachenherz

Vielen lieben Dank an das Random House für das Rezensionsexemplar!


Liebe Grüße
Alina

Kommentare:

  1. Huhu!:)

    Schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat. Mir gefiel es super! Auch der Folgeband, Spannung über Spannung. Aber davon lässt du dich bestimmt nicht locken. Für mich war es der erste Kagawa und wenn du das nicht gut fandest, ich aber schon, bin ich persönlich mal auf ihre anderen Bücher gespannt ^-^

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ich hab grad den ersten Teil angefangen, hab aber noch nicht mehr als die ersten 100 Seiten geschafft, weil ich mich jetzt erst einmal auf meinen Marketing Lehrgang konzentrieren muss ... Zumindest der Anfang hat mir schon gut gefallen, ich gebe dir zwar recht, dass man wenig über die Hintergründe erfährt, aber nachdem die Geschichte insgesamt fünf Bände hat, wird sich Kagawa bestimmt damit Zeit lassen, diese Infos den Lesern zu geben :). Auf jeden Fall gefällt mir der Anfang deutlich besser als Sophie Jordans "Firelight"-Trilogie, wo es um einen sehr ähnlichen Stoff ging.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen