Dienstag, 22. März 2016

[Rezension] Royal Desire (2)


Royal Desire
Band 2 der Royal Saga

von Geneva Lee
- Rezensionsexemplar -
Seiten: 384
Print erschienen am: 14.03.2016

Meine Bewertung: *****

Beschreibung: 
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor.
Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Cover. Ich weiß, es ist eigentlich nichts besonderes, aber es gefällt mir trotzdem total gut.
Seitdem ich den ersten Teil gelesen habe, bin ich einfach nur verliebt in diese Reihe. Und deshalb konnte ich es kaum erwarten mit dem zweiten Band zu starten. Und auch das hat mich wieder total überzeugt.

Der zweite Band knüpft genau da an, wo der erste aufhört. Clara verlässt Alexander...
Echt unglaublich! Ich konnte es nicht fassen! Aber ich konnte es auch absolut nachvollziehen. Aber das die beiden wieder zusammen kommen müssen, war natürlich klar, sonst hätte das Ganze hier ja überhaupt keinen Sinn mehr gemacht. Also bin ich innerlich nicht komplett ausgerastet xD Aber ich dachte eigentlich, dass die beiden es nicht so lange ohne einander aushalten, aber es hat schon seine Zeit gebraucht, bis sie wieder zueinander gefunden haben. Vorallem war es echt unschön mitanzusehen, wie sehr Clara unter dieser Trennung gelitten hat. Umso schöner war dann aber die Versöhnung.

Die Entwicklung der Geschichte finde ich sehr gelungen. Es sind viele Aspekte dazu gekommen, die die Geschichte interessanter und spannender machen. Einige Sachen habe ich so überhaupt nicht kommen sehen, echt klasse! Vorallem hat mir sehr gut gefallen, dass es nach 8 Jahren neue Entwicklungen zu dem Autounfall gibt.

Das Ende hat es auch ganz schön in sich. Finde ich zwar ein wenig überstürzt aber endlich handelt Alexander mal und lässt sich nicht immer nur von seinem Vater unterdrücken. Wobei der eigentlich genug mit seinem zweiten Sohn, der sich ja nun endlich auch geoutet hat, zu tun haben müsste. Trotzdem bin ich wirklich sehr gespannt, wie das mit Clara und Alexander weiter gehen soll, denn sie geht damit ja schon eine riesen große Verantwortung ein und ich denke, ihr ist im Moment noch nicht ganz bewusst, was da noch alles auf sie zukommen wird. Und ich mache mir immer noch ein wenig Sorgen um Alexanders "Neigung", ob er es doch nicht irgendwann vermissen wird zu dominieren und sie ihm genau das nicht bieten kann.


Den Schreibstil halte ich nach wie vor für einfach nur genial. Wenn ich das Buch erstmal in den Händen halte, kann ich nicht mehr aufhören zu lesen, bis ich das Buch beendet habe. Ich kann nicht genau beschreiben was mich so fesselt, aber es ist echt unglaublich. Am liebsten würde ich nur noch Bücher von Geneva Lee lesen wollen.

Ich bin wirklich sehr sehr gespannt wie es weiter geht und kann es eigentlich kaum erwarten bis ich weiter lesen kann. Ich habe übrigens schon gesehen, dass es nach den drei Bänden, noch weitere frei Bänden weiter gehen soll, es da aber um Belle gehen soll. Finde ich klasse, wird auch gelesen =)

Kurz gesagt: Toller Schreibstil plus tolle Geschichge macht ein super tolles Buch =) Wer es nicht liest verpasst wirklich was! Also liebe Leute, lest diese Reihe!! Ich liebe sie.

Mein Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung. Ich liebe diese Reihe.

Meine Bewertung:
5/5 Punkten

Die Reihe:
Royal Passion (Die Royals Saga, Band 1) Royal Desire (Die Royals Saga, Band 2) Royal Love (Die Royals Saga, Band 3)
Band 1 - Royal Passion
Band 2 - Royal Desire
Band 3 - Royal Love

Vielen lieben Dank an das Random House für das Rezensionsexemplar!

Liebe Grüße
Alina

Dienstag, 15. März 2016

[Rezension] Talon - Drachenzeit (1)


Talon - Drachenzeit
Band 1
von Julie Kagawa
- Rezensionsexemplar - 
Seiten: 560
erschienen am: 05.10.2015

Meine Bewertung: **

Beschreibung:
Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!
Strand, Meer, Partys - einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren - und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich richtig super und mit dem Auge auf dem Cover hat es einen absoluten Wiedererkennungswert. Man weiß sofort, dass es ein Buch von Julie Kagawa sein muss. Ich habe bereits die komplette "Plötzlich Fee" und "Plötzlich Prinz" Reihe gelesen und fand sie wirklich gut, damit stand es für mich fest, dass ich die Talon Reihe ebenfalls lesen werde.

Ember und ihr Bruder sind Drachen. Sie werden vom Talon-Orden in Cresent Beach eingeschleust um die Mensch zu beobachten und zu lernen sich wie zu verhalten. Doch Ember lernt das Menschenleben schnell lieben, was auch ein wenig an dem Menschenjungen Garret liegt, in den sie sich verguckt. Doch auch Garret hat eine Mission in Cresent Beach zu erledigen, denn "Drachen-Schläfer" zu finden und zu töten, denn er gehört dem St.Georg Orden an. Doch als die beiden herausfinden, wer sie eigentlich wirklich sind, gerät die ganze Situation komplett aus den Fuge...

Meiner Meinung nach ist der Anfang nicht so gut gelungen. Es wurde absolut keine Spannung aufgebaut und ich hatte nicht wirklich das Interesse weiter zulesen. Mir fehlten am Anfang auch ein wenig die Hintergrundinformationen zu Talon. Also wo die Drachen überhaupt herkommen, wie die Ausbildung abläuft und vorallem wieso das alles so ist wie es ist. Diese Infos hat man nur sehr langsam erhalten. Ich denke, dies auch der Grund, wieso es für mich am Anfang eher "langweilig" ist.

Nachdem ich dann Ember und Garret kennen gelernt habe, wusste ich sofort worauf das hinaus laufen sollte. Fand ich schon sehr schade, dass es so voraussehbar war, denn ab da an lief die Geschichte fast genauso ab wie ich es mir schon gedacht habe. Dies war dann natürlich schon wieder eher weniger spannend für mich. Der einzige unvorhersehbare Faktor war Riley, von dem ich dann auch endlich mal ein paar schmutzige Details über Talon erfuhr. Wäre dieser Charakter nicht, dann hätte ich wahrscheinlich noch viel länger für dieses Buch gebracht.

Das Ende fand ich ganz ok, es war ein wenig interessanter als der Rest. Den Cliffhänger am Ende fand ich dann auch ganz schön unnötig, egal was noch passiert wäre, es hätte den Rest des Buches nicht mehr retten können. Den zweiten Band habe ich bereits zu Hause stehen und werde auch in den nächsten Tagen mit diesem Buch beginnen.

Ja also ich bin schon sehr enttäuscht von Julie Kagawa, denn ich bin um einiges besseres von ihr gewohnt. Mir haben ihre Bücher sonst immer sehr viel Spaß bereitet. Ich bin echt auf den zweiten Band gespannt und hoffe das dieser zumindest besser wird, was ja eigentlich auch nicht allzu schwer ist.

Mein Fazit:
Ein sehr lahmer Start in die neue Reihe.

Meine Bewertung:
2/5 Punkten

Die Reihe:
Talon - Drachenzeit Talon - Drachenherz
Band 1 - Drachenzeit
Band 2 - Drachenherz

Vielen lieben Dank an das Random House für das Rezensionsexemplar!


Liebe Grüße
Alina

Mittwoch, 9. März 2016

[Monatsrückblick] Februar 2016


Hallo Zusammen,

jaaa ich lebe tatsächlich noch xD haha
Aber ich komme in letzter Zeit einfach nicht zum Bloggen, deshalb ist es ein wenig ruhiger hier.
Aber nichts desto trotz, habe ich natürlich ein paar Bücher verschlungen und diese möchte ich euch nun zeigen.

Folgende Bücher habe ich gelesen:


Ich bin mit meinem Monat, trotz das ich nicht so viel gelesen habe, mehr als zufrieden. Erstens habe ich die Tiger-Reihe beenden können und es waren echt tolle Geschichten die ich erlebt habe. Dann habe ich auch endlich mit der Passion Reihe begonnen und war echt total begeistert. Und dafür das ich wirklich sehr sehr wenig Zeit zum Lesen hatte, habe ich immerhin drei Bücher geschafft. Einen kleinen Vorteil hat der Stress allerdings schon, ich komme gar nicht dazu mir neue Bücher zu kaufen. Was natürlich für meinen SuB super ist. Haha ;)

Mein Monat in Zahlen:
Gelesene Bücher: 3
Gelesene Seiten: 1872
Neuzugänge: 1

Meine Fortschritte im Februar:
 Want to read 2016 Liste (5/52)  +2
Motto Challenge 2016 - Fasching  +3
ABC Protagonisten Challenge Deluxe 2016 (17/330) +9


Ziele für den nächsten Monat:
Talon - Drachenzeit Talon - Drachenherz

Mit Talon habe ich bereits begonnen, aber irgendwie komme ich in die Geschichte noch nicht richtig rein. Aber ich vermute das liegt eher daran, dass mein Kopf voll mit anderen Dingen ist.

Also auf geht´s in den nächsten Lesemonat. Und eine ganz besondere Sache steht ja demnächst an...die Leipziger Buchmesse ♥♥♥
Ich freue mich schon soooo ♥♥

Liebe Grüße
Alina

[Rezension] Love&Lies (1)


Love&Lies
Band 1 - Alles ist erlaubt
von Molly McAdams
- Rezensionsexemplar -
Seiten: 416
erschienen am: 11.01.2016

Meine Bewertung: ***

Beschreibung:
Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

Meine Meinung:
Das Cover spricht mich ehrlich gesagt überhaupt nicht an. Die Farben sind zwar ganz schön, aber ich mag Cover auf denen "echte Menschen" zu sehen sind einfach überhaupt nicht. 

Ich bin mit sehr großen Erwartungen an dieses Buch ran gegangen, da ich vorher nur begeisterte Rezensionen dazu gelesen habe. Aber nun frage ich mich ehrlich gesagt schon ein wenig, wieso ihr alle so begeistert seid?! Ich finde das Buch zwar nicht schlecht, aber die Geschichte an sich konnte mich einfach nicht positiv von sich überzeugen...

Es ist inzwischen schon ein wenig her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich habe mir nach dem beenden des Buches zwar gleich ein paar Notizen gemacht, aber die Rezension dann tatsächlich zu schreiben fällt mir heute noch immer sehr schwer. Ich habe schon sehr oft angefangen um aber dann alles wieder zuverwerfen. Ich kriege meine Gedanken zu diesem Buch einfach nicht sortiert, deshalb versuche ich einfach das Beste draus zu machen.

Die Geschichte beginnt eigentlich total harmlos. Man lernt Rachel und Candice kennen. Die beiden sind beste Freundinnen und teilen sich ein Zimmer im Studenwohnheim. Nachdem Rachel ihre Eltern bei einem Autounfall verloren hat, wohnte sie bei Candice und ihrer Familie. Nun beginnt für die beiden eines neues Kapitel im Leben, die beiden gehen zusammen an die Uni. Rachel schwärmt schon seit sie klein ist für Blake, den Couseng von Candice. Und da Blake nun Dozent an genau dieser Uni ist, gehen die beiden ein paar Mal miteinander aus. Doch was mit einer netten Romanze beginnt, endet eines Abends fast in einer Katastrophe...

Ich fand den Anfang ein wenig langweilig und man konnte sich schon denken was als nächstes passieren würde, deshalb hatte ich gar nicht so das Bedürfnis weiter zulesen. Erst ab dem besagten "Abend" wurde es interessanter. Ich war schon überrascht über diese Entwicklung. Es ist schon eine ganz schöne gruselige Angelegenheit und in so einer Situation möchte sich absolut kein Mädchen wieder finden. Deshalb was ich umso mehr froh, dass nicht noch viel schlimmeres passiert ist. Ich habe auch gehofft, dass es damit erledigt sei, aber es wurde tatsächlich noch schlimmer.


Dann lernt man wiederrum Kash und Mason kennen, die gerade in einem Fall undercover ermitteln. Da diese beiden genau gegenüber von Rachel und Candice einziehen, ist ein Aufeinandertreffen vorprogrammiert. Ich war echt gespannt was die beiden mit der ganzen Geschichte zu tun haben werden und wie sich die Geschichte nun weiterentwickelt. Ab dem Punkt an wurde es auch wieder spannender und interessanter und ich habe zum ersten Mal gerne in diesem Buch gelesen.
Die restliche Entwicklung finde ich gut, sie ist zwar zum Teil ganz schön übertrieben, aber dafür kam ordentlich Schwung in die ganze Sache. Was ich ganz schön unpassen fand, waren die kurzzeitigen "erotischen" Szenen. Sie passen irgendwie überhaupt nicht zum Rest des Buches, aber naja jeder hat ja so sein eigenes Empfinden.

Gegen Ende hin, wurde die Handlung dann wieder sehr vorhersehbar und ich finde auch, dass ein zweiter Teil überhaupt nicht nötig ist. Es wäre ok so, wie es geendet hätte. Aber naja, ich denke ich werde aus Neugier den zweiten Teil sicher noch lesen.

Mein Fazit:
Dieses Buch konnte mich nicht überzeugen.

Meine Punkte: 
3/5

Die Reihe:
Love & Lies Love & Lies 
Band 1 - Alles ist erlaubt
Band 2 - Alles ist verziehen

Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Liebe Grüße
Alina