Montag, 11. Januar 2016

[Rezension] Kuss des Tigers (1)

 
Kuss des Tigers 
Band 1 der "Eine untersterbliche Liebe" Reihe
von Colleen Houck
Seiten: 544
erschienen am: 08.07.2013

Meine Bewertung:  ***

Beschreibung:
Ihr Ferienjob im Zirkus Maurizio verändert das Leben der 18-jährigen Kelsey ein für alle Mal, denn dort begegnet sie Ren, einem majestätischen weißen Tiger. Sofort spürt sie, dass zwischen ihr und dem Tiger eine ganz besondere Verbindung besteht. Als sie gebeten wird, Ren nach Indien zu bringen, um ihn dort auszuwildern, zögert Kelsey keine Sekunde. Noch ahnt sie freilich nicht, welch tragisches Geheimnis Ren verbirgt: Er ist ein verwunschener indischer Prinz, der einst von einem mächtigen Magier dazu verdammt wurde, sein Leben als Tiger zu verbringen. Wird Kelsey ihn erlösen können?

Meine Meinung:
Das Cover finde ich sehr hübsch. Es sind schöne Farben gewählt worden und es passt sehr gut zum Inhalt. Genrell weist die Gestaltung schon ein bisschen auf ein exotisches Land hin. Schon nach dem ersten Kapitel des Buches, wusste ich, dass mich eine besondere Geschichte erwartet. Ich habe mich richtig darauf gefreut zu erfahren wie es weiter geht und was es mit diesem Tiger auf sich hat.

Der Anfang gefällt mir richtig gut, die Geschichte beginnt eigentlich total harmlos. Kelsey ist auf der Suche nach einem Ferienjob und soll zwei Wochen lang in einem Zirkus arbeiten. Dort kann sie sich sosort für den weißen Tiger Ren begeistern und verbringt immer mehr Zeit mit ihm. Sie vertraut ihm irgendwann so sehr, dass sie ihn sogar berührt. Kurz bevor die zwei Wochen rum sind, erscheint ein Mr. Kadam auf der Bildfläche, der Ren dem Zirkus abkaufen möchte um ihn in Indien aus zuwildern. Er bittet Kelsey bei der Überführung dabei zu sein und für Ren zu sorgen. Sie willigt ein und beginnt damit eine wilde Reise.

Ich war echt neugierig was es mit diesem Tiger auf sich hat. Mir war natürlich bewusst, dass es kein normaler Tiger ist aber ich war total gespannt auf die Geschichte dahinter. Ich fand es zuerst ein wenig suspekt, dass gerade jetzt ein Mann aus Indien auftaucht um den Tiger ab zukaufen. Und dann bittet er auch noch Kelsey um ihre Hilfe bei der Auswilderung. Aber umso erstaunter war ich, als Kelsey tatsächlich zustimmt. Ich meine sie ist gerade mal 15 Jahre alt und macht sich eben mal mit einem ihr unbekannten Mann und einem Tiger auf den Weg nach Indien. Da hatte ich schon ein wenig Bedenken. Aber natürlich hat sich Mr.Kadam als sehr vertrauenwürdig erwiesen, denn sonst hätte das Ganze ja wenig viel Sin ergeben ;) Kelsey erfährt von Mr. Kadam, dass der Tiger Ren eigentlich ein indischer Prinz ist, der vor etwas dreihundert Jahren mit einem Fluch belegt worden ist. Er kann sich jeden Tag für nur 24 Minunten in seine wahre Gestalt verwandeln. Kelsey scheint die Auserwählt zu sein, die Ren von diesem Fluch befreien kann und so machen sie sich auf den Weg quer durch Indien. 

Der Verlauf der Geschichte ist wirklich cool und super spannend gestaltet. Es hat richtig Spaß mit Kelsey, Ren und Mr. Kadam unterwegs zu sein. Wie sie sich von Rätsel zu Rätsel gearbeitet haben und gemeinsam durch die Fallen in den Tempel geschlagen haben, es hatte ein bisschen was von Indiana Jones ;) Also echt toll.

Den Schreibstil finde ich auch gut gelungen, das Buch liest sich sehr leicht und damit sehr schnell. Die Seiten sind beim Lesen nur so an mir vorbei geflogen und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Dazu beigetragen hat natürlich auch, wie schon erwähnt, die spannende Handlung.

Eine Sache hat mich am Ende dann aber doch noch ein wenig gestört und zwar ist es die Entwicklung zwischen Kelsey und Ren. Ich kann ihre Bedenken zwar nach vollziehen, hätte mir aber dann doch ein anderes Ende gewünscht. Dafür ist das Ende aber sehr offen gehalten und animiert einen sofort zum nächsten Band zu greifen, was ich auch sofort tun werde.

Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte mit viel Potenzial. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Meine Bewertung:
3/ 5 Punkten

Liebe Grüße
Alina

Kommentare:

  1. Hi!
    Schöne Rezension. Ich liebe die Reihe. :-)
    Mach dich auf weitere Abenteur gefasst!
    liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Alina,

    Schön, dass du die Geschichte mit Indiana Jones vergleichst. Ich hatte die gesamte Zeit eine junge Lara Croft im Sinn.

    Ich hatte auch am Anfang meine Probleme damit, dass Kelsey einfach treu-doof mit nach Indien fliegt und ihre Eltern das (fast) ohne zu murren hinnehmen.

    Und das Ende!!! Boar! Ich rege mich gerade schon wieder so sehr über dieses Ende auf!

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
  3. Hey Alina,

    ich bin schon jetzt gespannt was du zu den nächsten Bänden sagen wirst! Die Abenteuergeschichten und die Orte an die wir entführt werden sind einfach nur wunderschön...aber leider gibt es da auch noch Kelsey :-D Mehr verrate ich nicht, will dich nicht für die nächsten Bücher spoilern ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra =)

      bin jetzt mit dem zweiten Band durch und meine güte ey...die macht mich echt wahnsinnig xD

      Ich bin gespannt wie sich das mit Kelsey und Ren noch entwickelt, wehe die kommt mit Kishan zusammen, dann drehe ich durch!!

      Liebe Grüße
      Alina

      Löschen