Dienstag, 6. Oktober 2015

[Rezension] Finstermoos - Bedenke das Ende (4)

 
Finstermoos - Bedenke das Ende
Band 4
von Janet Clark
Seiten: 208
erschienen am: 21.09.2015

Meine Bewertung: ***
 
Klappentext:
Basti, Valentin, Nic und Mascha wurden von ihrem unbekannten Verfolger in einen Bunker gelockt und dort eingeschlossen - kurz bevor er mit Beton verfüllt werden soll. Erst in letzter Minute kann Luzie ihre Freunde befreien, doch noch immer haben sie keine Ahnung, wer ihnen so entschlossen nach dem Leben trachtet. An Verdächtigen mangelt es nicht, denn das Dickicht aus Lügen und Geheimnissen in Finstermoos ist beinahe undurchdringlich. Obwohl sich die Schlinge um ihren Hals immer weiter zuzieht, sind die fünf entschlossen, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen. Doch wem trauen sie wirklich zu, die Wahrheit bis zur letzten Konsequenz bewahren zu wollen? 

Meine Meinung:
Ich finde das Cover erweckt einen geheimnisvollen und misteriösen Eindruck. Es gefällt mir sehr gut und macht Lust auf mehr. Am Anfang dieses Buches, gibt es nochmal zu jeden bisherigen Band eine kurze Zusammenfassung. Finde ich richtig genial, denn diese kurze Auffrischung ist auch bitter nötig. Es spielen so viele verschiedene Charaktere eine Rolle und in jedem Kapitel passieren so viele wichtige Dinge, dass mir diese Wiederholung wirklich sehr gut getan hat.

Da das dritte Band an einer der spannendsten Stellen des Buches geendet hat, war ich wirklich sehr gespannt wie es weiter geht.
Endlich gab es die Auflösung zu all meinen Fragen. Wer steckt hinter den vielen Anschlägen, wo ist Maschas Mutter geblieben und vorallem was ist damals in Finstermoos so schreckliches passiert, dass es die Bewohner noch heute so stark belastet?! Und die Lösung war "ok". Einige Fakten waren für mich überraschend und gut gelöst, andere wiederrum konnte ich schon vorher erahnen, was mir auch den großen Überraschungseffekt genommen hat.  Das fand ich dann sehr schade. Die drei vorangegangen Bände finde ich aufjedenfall viel besser. Eigentlich echt doof, weil das hier nun das finale Band ist und da hatte ich schon mehr erwartet. Unerwartete Handlungen... das sich die Geschichte in ganz andere Richtungen entwickelt und ganz viel überraschendes...aber naja...

Die Charaktere sind mir nach wie vor total sympathisch. Auch wenn sicher einiges anders gelaufen wäre, wenn sie mehr miteinander gesprochen hätten, finde ich den Umgang untereinander toll, wie sie sich z.B. für Mascha und ihre Mutter einsetzen. Und auch der ein oder andere Erwachsene hat mich positiv mit seinem Verhalten überrascht.

Ich finde es jetzt echt schade, dass diese Reihe vorbei ist. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich liebe diesen Aufbau des Buches, bestehend aus sehr kurzen Kapiteln. Ich habe es kein einziges mal geschafft, tatsächlich am Kapitelende aufzuhören, denn es war jedes mal super spannend, so dass ich eigentlich immer und immer weiter gelesen habe bis ich plötzlich schon wieder am Ende war.
Aber eins kann ich unbedingt empfehlen. Man sollte diese Reihe am besten am Stück lesen. So wirkkt die Geschichte sicher noch besser und man kann sich den Inhalt definit viel besser merken, da wie schon erwähnt in einem Kapitel teilweise schon ganz schön viel passiert.

Mein Fazit:
Tolle Reihe, mit einem nicht ganz so tollen Finale.

Meine Bewertung:
3/5 Punkten

Die Finstermoos Reihe:
 
Band 4 - Bedenke das Ende

Liebe Grüße
Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen