Samstag, 20. Juni 2015

[Rezension] Night School - Der den Zweifel sät

 
Night School - Der den Zweifel sät
Band 2
von C.J.Daugherty
Seiten: 464
erschienen im: Februar 2013

Meine Bewertung: *****

Beschreibung:
Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen „Night School“. Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die „Night School“ ein sehr dunkles Geheimnis hütet.

Meine Meinung:
Da mich der erste Band total in seinen Bann gezogen hat, habe ich sofort zum zweiten gegriffen und dieses hat mir sogar noch besser gefallen. Die Geschichte hat sich wirklich sehr gut entwickelt, sodass ich eine Seite nach der anderen verschlungen habe.

Allie kehrt nach den Ferien zurück auf das Cimmeria Internat und hat ein noch turbulenteres Jahr vor sich. Sie erfährt, dass sie eine Großmutter hat und diese eine sehr wichtige Rolle in der Politik sowie in der Cimmeria Welt spielt. Nachdem sie in den Ferien fast von Nathaniels Leuten entführt wird, befindet sie sich offiziell in Gefahr. Um sich wehren zu können wird sie in die Night School aufgenommen und erfährt sehr viele Geheimnisse über das Internat und die "Organisation". Doch auch ihre Gefühle zu Carter und Sylvain beschäftigen sie sehr.
Doch abgesehen davon, dass Allie schon genug Probleme hat, nutzt Nathaniel den großen Winterball für einen Anschlag an dem Allie fast zerbricht.

Ja der zweite Band ist eindeutig noch turbulenter, spannender und geheimnisvoller als der erste. Endlich hat man ein bisschen mehr über die Hintergründe erfahren, denn ich war so gespannt darauf endlich zu erfahren wer Lucinda ist, was diese Night School sein soll und wieso Allies Bruder damals abgehauen ist. Und die Antworten haben mich wirklich sehr überrascht. Jetzt ist mir auch endlich klar, wieso Allie auf diesem Internat ist und ihre Familiengeschichte ist doch nicht so unbedeutend. Doch das bringt eher Probleme mit sich und nun ist auch klar wieso Allies Bruder abgehauen ist.

Auch ist Allie sich ihrer Gefühle zu Carter und Sylvain nicht mehr sicher und erlebt ein mittelgroßes Gefühlschaos. Obwohl sie eigentlich mit Carter zusammen ist, fühlt sie sich dennoch zu Sylvian hingezogen und vertraut ihm alles an. Für mich als, Liebhaberin von Dreiecksbeziehungen, komme hier voll auf meine Kosten und fühlte mich wirklich sehr unterhalten.

Was mir auch gut gefällt, sind die Charaktere. Obwohl sie nicht sonderlich viel beschrieben werden, kann ich mir doch sehr gut vorstellen wie es wäre mit ihnen befreundet zu sein. Und ich würde sehr gerne mit ihnen befreundet sein ;) Sie sind wie eine große Gemeinschaft und unterstützen sich in schlechten Zeiten so gut sie können. Vorallem der Charakter "Zoe" der hier zum ersten Mal auftaucht ist echt super, mit ihrer sehr ehrlichen Art, bringt sie frischen Wind in die Gruppe.

Das Ende war für mich aufjedenfall nochmal ein Höhepunkt. Ich habe mir zwar schon denken können, dass irgendwas passieren wird, aber es ist doch ein bisschen mehr passiert als gedacht.
Und auch wenn man jetzt am ende des zweiten Bandes ein bisschen mehr weiß, gibt es noch immer genug Dinge die nicht geklärt sind. Die Spannung steigt also. Mir blieb nichts anderes übrig außer sofort zum nächsten Band zugreifen.

Mein Fazit:
Auch Band zwei konnte mich total überzeugen. Eine Geschichte hat sich super entwickelt! Ich bin total gespannt wie es weiter geht!

Meine Bewertung:
5/5

Die Night School Reihe:
Night School 01. Du darfst keinem trauenNight School 02. Der den Zweifel sätNight School 03. Denn Wahrheit musst du suchen 
Night School 04. Um der Hoffnung willenNight School 05. Und Gewissheit wirst du haben 

Band 2 Der den Zweifel sät
Band 3 Denn Wahrheit musst du suchen
Band 4 Um der Hoffnung willen
Band 5 Und Gewissheit wirst du haben erscheint am 17.07.15

Liebe Grüße
Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen