Freitag, 6. März 2015

[Rezension] Monstersperma - Mein erstes Buch vom FESTA Verlag


Monstersperma Monstersperma
von Edward Lee
Seiten: 208
erschienen am: 19.08.2014

Klappentext:
Ann White steht eine abartige Woche bevor. Nur wenn sie die täglichen Bewährungsproben besteht, wird sie Mitglied der legendären Studentenverbindung Alpha-Haus. Aber dazu muss sie die bizarrsten Sexualpraktiken über sich ergehen lassen und die Späße des perversen Hausdieners überleben ... Erst danach offenbart man ihr das okkulte Geheimnis, das sich hinter der Fassade des Colleges verbirgt – und für Ann geht der Schrecken erst los.

Meine Meinung:
Wie ich schon kurz berichtet habe, habe ich bei LeseBlick das erste mal von diesen Büchern gehört.
Mir war gar nicht bewusst, dass es überhaupt solche Bücher gibt. Aber ich hatte mal so richtig Lust auf was ganz neues und anderes. Und so habe ich dieses Buch gelesen.
Vom Klappentext her klang es für mich ganz interessant. Ann und zwei weitere Anwärterinnen müssen eine ganze Woche lang bestimmte Bewährungsproben bestehen, um in die Studentenverbindung aufgenommen zu werden. So weit so gut. Was aber danach folgt, erreicht einen Gard der Unbeschreiblichkeit. Auch das Cover lässt ja schon einiges grausames erahnen.
Gleich zu Anfang treffen die Anwärterinnen auf die Vorsitzende und bekommen einen "Spermakaffee" serviert und das ganze wird auch noch "frisch angerichtet". Ich persönlich hätte genau in diesem Moment den Rückwärtsgang eingelegt und wäre schreiend davon gerannt, aber diese drei Mädels nicht. Und auch wenn ich diese Situation wirklich krass fand, konnte ich im nachhinein  über diese Kleinigkeit nur Lachen. Denn danach ging es richtig zur Sache...
Ich kann und werde hier keine genaueren Details nennen, denn das Wort "nicht ganz jugendfrei" hat  hier eine ganz neue Bedeutung. Ich weiß noch nicht mal, ob es überhaupt für Erwachsene geeignet ist xD Ich kann nur KRASS, KRASS und nochmal KRASS sagen. Man muss es einfach mal selbst gelesen haben.

Ich frage mich auch, wie zum Teufel kommt Edward Lee nur auf so einen kranken Scheiß!! xD
Das Ende, auch wenn es natürlich wieder total krass ist, gefällt mir sehr gut. Plötzlich ergibt diese ganze Stundenverbindung irgendwie eine Sinn auch wenn er komisch ist ;) hihi

Mein Fazit:
Wunsch nach Abwechslung wurde vollkommen erfüllt.

Meine Bewertung:
Eine richtige Bewertung kann ich leider nicht abgeben, denn diese Bücher lassen sich nicht mit den normalen vergleichen. Aber ich werde aufjedenfall noch weitere lesen.

Liebe Grüße
Alina

Festa Verlag

Kommentare:

  1. Ich musste eben drei Mal gucken, als ich den Titel des Buches gelesen hab, weil der so absurd ist und das Cover so eindeutig. ERinnert mich irgendwie an die "dinosaur billionaire Bücher" :D Ich kann mir gut vorstellen, wie seltsam es gewesen sein muss :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Würdest du das Buch den empfehlen an Leser, die so etwas noch nicht gelesen haben oder ist es zu krass?

    Ich überlege auch schon länger, ob ich nicht mal ein Festa- Buch lesen soll...

    Grüße

    nicigirl85

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Janine,

      absolut!!! Ich bin auch gespannt wie die anderen Bücher so sind ;)
      Aber ich kann es absolut empfehlen =)

      Liebste Grüße

      Löschen