Montag, 29. September 2014

[Aktion] Montagsfrage #5


Eine Aktion von Libromanie

Diesen Montag geht es um:

WAS HALTET IHR VON MERCHANDISE-ARTIKELN ZU BÜCHERN?


Also ich möchte jetzt nicht unbedingt sagen, dass ich nichts von sowas halte, weil sich das so negativ anhört. Aber eigentlich müsste ich das. Da ich aber nicht gemein sein möchte, sage ich, dass es mir relativ egal ist, ob es solche Artikel gibt oder nicht. Und bis vor einer Woche habe ich noch nicht einmal einen Merchandise-Artikel besessen. Ich habe mir nämlich zwei Lesezeichen von Harry Potter gekauft, als wir in London in dem Warner Brother Movie Studio, gewesen sind. Ich hätte zwar auch gerne einen Schal von Griffindor gehabt, aber der war mir einfach zu teuer, dafür das es eigentlich nur ein Schal mit Streifen ist. Die Leute dort haben die Zauberstäbe wie bekloppt gekauft. Und ich habe mich nur gefragt was man dann mit so einem Zauberstab machen soll. Außer das er dann irgendwo als Deko rumliegt. Und dafür so viel Geld ausgeben...?!
Ne!! Ist irgendwie nicht so meins.

Liebe Grüße
Alina

Freitag, 26. September 2014

[Rezension] Dark Village - Zu Erde sollst du werden

Dark Village - Zu Erde sollst du werden
Band 5
von Kjetil Johnsen
Seiten:296
erschienen im Mai 2014















Klappentext:
Der Mörder von Dypdal hat viele Gesichter. Seine Fassade beginnt jedoch zu bröckeln. Schließlich begeht er den entscheidenden Fehler. Indem er alles auf eine Karte setzt, versucht er, das Blatt noch einmal zu wenden. Aber seine Zeit ist abgelaufen - endgültig. Und er reißt jeden mit sich in den Abgrund, der ihm zu nach kommt.

Meine Meinung:
Ja ich habe tatsächlich das letzte Band durch. Ich freue mich zwar, dass ich jetzt endlich alle Geheimnisse kenne, aber eigentlich bin ich auch traurig. Ich will noch nicht fertig sein =(
Ich habe mich doch erst so an alle Charaktere gewöhnt. Und ja im letzten Band wurde noch so einiges aufgedeckt. Und der Autor hat es mal wieder geschafft, mich hinters Licht zu führen.
Also die Art und Weise wie die Bücher aufgebaut sind, ist einfach MEGA GENIAL. Das ist einfach nur gelungen!!! Echt suuuper. Ein ganz großes Lob.
Ich hatte schon zwischendurch befürchtet, dass das Ende zu kurz ausfallen könnte, so wie ich es schon in vielen Büchern leider erleben musste. Aber nein. Alles gut!! Gott sei Dank. Denn das kann ich echt nicht ausstehen. Es sind sogar noch eine Kapitel wie es ein Jahr nach dem ganzen weiter geht. Wirklich toll. Das Ende wurde sauber und eindeutig abgeschlossen.
Ich wurde nicht enttäuscht. Sogar der Bösewicht hat noch einen auf den Deckel gekriegt. Höhö. Also er wurde erschossen...räusper xD

Fazit: EINFACH NUR TOLL. BITTE LESEN!!!!!

Liebe Grüße
Alina

Meine Neuzugänge im September


Tadaaaa da sind sie!! Fünf an der Zahl. Man bin ich stolz xD
Und glaubt es mir ruhig, es sind diesen Monat wirklich nur diese 5 Bücher dazu gekommen. Ich zwar einerseit schon ein wenig staolz auf mich, dass ich nicht zu viele gekauft habe, anderseits hätte ich mich aber auch über mehr gefreut. Aber naja so wächst mein SuB diesen Monat nicht allzu sehr.

Dark Village Band 3 von Kjetil Johnsen
Dark Village Band 4 von Kjetil Johnsen
Dark Village Band 5 von Kjetil Johnsen
Das Unkrautland Band 3 von Stefan Seitz
Narbenkind Band 2 von Erik Axl Sund

Die drei Dark Village Bänder habe ich diesen Monat gelesen und damit auch die Reihe abgeschlossen. Und ich liebe diese Bücher, sie sind wirklich sehr gut gelunden. Kann ich nur empfehlen.
Das Buch "Narbenkind" lese ich im Moment und hoffe natürlich, dass es mir genauso gut gefällt wie das erste schon.
"Das Unkrautland" Band 3 habe ich einfach aus Prinzip gekauft, da ich schon die ersten beiden gelesen habe. Ich kann mir aber jetzt schon gut vorstellen, dass ich noch eine weile brauchen, bis ich nach diesem Buch greife.

Also an dieser Stelle: "Herzlich Willkommen liebe Bücher in meiner Bibliothek" Juheeeiiii
Da aber im Oktober soooo viele Bücher erscheinen, auf die ich schon soooo lange warte, sieht es nächsten Monat sicher wieder ganz anders aus mit den Neuzugängen, aber ich freue mich schon total drauf =)

Liebe Grüße
Alina

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #4



      Hallo Zusammen,
zu meinem Freitagsritual gehören auch die Freitagsfragen von Wölkchen. Alsoooo los gehts. Falls ihr auch drauf Lust habt, könnt ihr hier alles nach lesen.
      Hier die Fragen:


Bücher-Frage:
1. Schreibst du Rezensionen zu Büchern?
- Inwieweit lässt du sich selbst von Rezensionen beeinflussen?

Private Frage:
2. Abgesehen von Bücherblogs, welche Blogs liest du noch?

    

Meine Antworten:


Bücher-Antwort:
      Ja ich schreibe Rezis. Seit ich im Juni mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich auch zu jedem Buch, dass ich seit dem gelesen habe, in irgendeiner Weise auf meinem Blog bewertet. Meine "Rezensionen/Bewertungen" kann man aber nicht mit einer richtigen vergleichen. Ich erinnere mich noch daran, wie wir in der Oberstufe gelernt haben, wie man eine Rezension richtig schreibt. Und davon bin ich aber weit entfernt. Aber das ist für mich auch nicht schlimm. Den wenn ich eine Freundin treffe, dann rede ich ja auch nicht so geschwollen und berichte über den Autor, seinen Schreibstil oder seine Intention. Sondern quicke nur vor mich hin vor Begeisterung und schreie: "Du musst dieses Buch uuuunbedingt lesen" Und so ist es für mich auch kein Aufwand jedes Buch, dass ich lese, kurz zu bewerten. 
      Ich lasse mich auch von anderes Rezis beeinflussen, aber es kommt immer darauf um welches Buch es geht. Wenn z.B. der dritte Band einer Reihe total kritesiert wird, ich aber die ersten beiden Bänder total toll fand, dann interessiert es mich herzlich wenig was derjenige zu sagen hat. Wenn es aber ein Buch ist, an dem ich schon vorher zweifele und dazu eine schlechte Rezi lesen, dann kann es passieren, dass dieses Buch in meiner Leseplanung etwas nach hinten rutscht oder vielleicht ganz von meiner WuLi verschwindet. Kommt darauf an wiedolle ich vorher unsicher gewesen bin. Außerdem kann sich die Meinung so schnell ändern, bei dem Bücherangebot heute. Kaum noch überschaubar.
     
Private-Antwort:
      Ab und zu schaue ich mir Blogs über Fitness, Sport und Ernährung an. Aber ich glaube ich followe da keinem. Hmm könnte ich eigentlich...naja vielleicht kümmere ich mich mal drum, aber eigentlich treibe ich mich bei Blogspot nur wegen Büchern rum ;)

So das sind meine Antworten, dann bin ich ja mal auf eure gespannt.
 
      Liebe Grüße und bis zum nächsten Freitag
      Alina

[Aktion] Follow Friday 26. September 2014 #6


Eine Aktion von Sonja. Weitere Infos könnt ihr auf ihrer Seite finden.
Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben! Also macht doch einfach mit, ich habe durch diese Aktion schon total viele tolle Blogs gefunden und noch mehr tolle Bücher, die auf meiner Wunschliste gelandet sind.
Lohnt sich aufjedenfall!!

Dei heutige Freitags-Frage ist:

Was sind eure Lieblingsthemen in Büchern? Gerne auch Genres. Und was geht gar nicht für euch?

Ja also mein Lieblingsgenre ist eindeutig Fantasy. Also alles was in der Wirklichkeit rein theoretisch nicht passieren würde. Den genau das ist der Grund wieso ich eigentlich lese. Mich einfach fallen lassen und nicht mehr an die Realität denken müssen. Ablenkung hoch zehn.
Dabei ist es eigentlich relativ egal ob das Buch von Vampiren oder Feen handelt. Oder irgendwelchen Monstern. Ab und zu lese ich auch gerne Thriller zur Abwechslung, aber auch da lasse ich mich einfach fallen und denke nicht so viel drüber nach, wer den nu der Killer sein könnte, umso größer ist der Überraschungseffekt am Ende ;)
Ich mag es gerne, wenn das Buch in London spielt. Keine Ahnung wieso. Ist für mich irgendwie von vornherei toootal geheimnisvoll. Uhhhh, Lach =)

Was mir nicht so gut gefallen könnte, sind Bücher dieeinen geschichtlichen Hintergrund verlangen. Sprich, dass man wissen muss wie es zu der Zeit gewesen ist um das Buch überhaupt verstehen zu können. Das ist mir wieder zu anstrengend. Und Biographien haben mich bis jetzt auch nicht wirklich angesprochen, den das wiederspricht ja total dem Fantasy-Genre.


Und für alle die sich eben entschieden haben nächste Woche mit zu machen. Hier schon mal die Frage für nächste Woche:
Die heutige Frage hat nur entfernt etwas mit Büchern zu tun. Wobei, eigentlich doch! Wir nähern uns mit großen Schritten der Frankfurter Buchmesse und da es beim Follow Friday ums Vernetzen geht: Wer geht hin? Besucht ihr Bloggertreffen? Wo kann man euch antreffen, oder seid ihr lieber inkognito unterwegs?

 
Liebe Grüße
Alina 

Donnerstag, 25. September 2014

[Aktion] Top Ten Thursday #5


 Aktion von Steffis Bücherbloggeria


Hallo Zusammen,
das heutige Thema ist:

10 Bücher, die schon am längsten auf deinem SuB liegen

Dieses Thema finde ich persönlich richtig gut!! Ich glaube mein SuB umfasst im Moment so 35-40 Bücher. Und das ein oder andere Buch befindet sich wirklich schon lange im meinem Besitz, ohne das ich nur daran gedacht habe, es zu lesen.

Blutiges Eis  Tiefe Stiche. Thriller  Unsichtbare Spuren  Wehe dem, der Böses tut / Dark Silence

Blutiges Eis von Giles Blunt
Tiefe Stiche von Dianne Emley
Unsichtbare Spuren von Andreas Franz
Wehe dem, der Böses tut von Lisa Jackson

Diese vier Bücher habe ich mal in einem Thriller-Paket gekauft. Und ganz ehrlich, wirklich einladend sind sie nicht. Keine Ahnung ob ich sie überhaupt noch lese.

Sommerträume  

Sommerträume von Nora Roberts

 Ja warum das so lange auf meinem SuB liegt weiß ich auch nicht so genau. Aber die eigentliche Frage die ich mir stellen sollte ist, wieso ich dieses Buch überhaupt gekauft habe ...


Erbarmen 

Erbarmen von Jussi Adler-Olsen

Dieses Buch gehört eigentlich mehr oder weniger meinem Freund. Da er aber doch keine Zeit dafür hatte, wollte ich es lesen. Jahre sind nun vergangen und ich habe es noch immer nicht geschafft. Aber ich weiß, dass inzwischen mehrere Teile erschienen sind und die Bücher auch relativ gut sein sollen.

Produkt-Information Produkt-Information Produkt-Information

Assalay 1 - Das geheime Amulett von Tracey Mathias
Assalay 2 - Die Verschwörung des Lords von Tracey Mathias
Assalay 3 - Die Rückkehr der Königin von Tracey Mathias

Alle drei Bänder habe ich bei Thalia gekauft als sie wirklich drastisch reduziert waren. Das erste Buch habe ich auch schon angefangen zu lesen. Bin aber nie weiter als über die 150 Seite hinweg gekommen. Habe diesen Monat auch nochmal versucht mich weiter durch zukämpfen. Bin aber leider wieder gescheitert. 

Percy Jackson 02: Im Bann des Zyklopen 

Percy Jackson 2 - Im Bann der Zyklopen von Rich Riordian

Dieses Buch habe ich gebraucht im Internet ersteigert. Es ist auch schon relativ lange her...Jetzt weiß ich aber, dass diese Bücher richtig gut sein sollen. Und da ich auch schon andere Bücher von Rick Riordian gelesen habe, freue ich mich auch schon tierisch drauf. Ich muss halt nur zu sehen endlich mit dieser Reihe an zufangen. 
Ja ich weiß, Schande über mich, dass ich es noch nicht geschafft habe. Ich weiß!!

Ja "Erbarmen" und Parcy Jackson will ich unbedingt demnächst noch lesen und die anderen wohl eher nicht. 
Die restlichen Bücher, die auf meinem SuB liegen, sind erst seit ein paar Monaten alt. 

Ich bin auf eure Beiträge schon ganz gespannt. Und hoffe, dass nicht irgendwelche Lieblingsbücher von mir, darauf sind.

Liebe Grüße
Alina
 

Dienstag, 23. September 2014

[Rezension] Dark Village - Niemand ist ohne Schuld und Zurück von den Toten

Dark Village - Niemand ist ohne Schuld
Band 3
von Kjetil Johnsen
Seiten: 302
erschienen im November 2013











Klappentext: 
Ein unschuldiges Mädchen, brutal aus dem Leben gerissen. Tiefes Misstrauen legt sich über den kleinen Ort Dypdal mitten in den einsamen Bergen Norwegens. Wie ein Lauffeuer greift die Angst um sich. Dann wird ein Verdächtiger festgenommen. Er gesteht den Mord. Aber er ist mitnichten der skrupellose Killer, der er zu sein vorgibt. Das Böse ist noch nicht gebannt und hat bereits ein weiteres ahnungsloses Opfer im Visier...



Dark Village - Zurück von den Toten
Band 4
von Kjetil Johnsen
Seiten: 271
erschienen im Februar 2014











Klappentext:
Nichts ist, wie es scheint. Die Serie an grausamen Morden in dem idyllischen Bergdorf Dypdal reißt nicht ab. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Aber wer ist der Täter? Wer Opfer? Und wie hängen all die schrecklichen Fälle miteinander zusammen? Plötzlich scheint jeder verdächtig. Der wahre Mörder bleibt jedoch weiter im Verborgenen. Eiskalt verfolgt er sein Ziel...

Meine Meinung:
Inzwischen besitze ich alle Teile der Dark Village Reihe und sie machen sich richtig hübsch mit ihrem Aussehen in meinem Bücherregal. Das ich die schwarzen Seiten toll finde, hatte ich ja schon mal erwähnt und meine Meinung steht auch noch.
Von der Geschichte bin ich mehr als begeistert! Ich habe jetzt 4 von 5 Bändern gelesen und habe noch soo viele Fragen. Der Autor weiß wirklich, wie man ein spannendes Buch schreibt. Immer wieder werden einem kleine "Wissenshäppchen" vorgeworfen, die zwar etwas Licht in das ganze bringen, aber aufkeinenfall zu viel verraten. Eigentlich wollte ich die Bänder nicht hinter einander weg lesen, da ich andere Pläne für diesen Monat hatte. Aber ich konnte mich einfach nicht aufs nächste Buch konzentrieren...und so musste ich mir die restlichen Teile kaufen und lesen.
Inzwischen hat sich die Geschichten relativ gut entwickelt und man versucht hinter das Große Ganze zu kommen. Aber mir gelingt es noch nicht richtig. Den mit jedem Kapitel kommen so viele Kleinigkeiten dazu, dass die Theorie die man hatte, schon wieder verworfen werden kann.
Ich bin wirklich auf den letzten Band gespannt und werde mich auch gleich mal dran setzen.
Sollte ich vom Band 5 enttäuscht werden, was ich nicht hoffe und auch nicht glaube, finde ich die Reihe insgesamt sehr gelungen und würde sie auch jedem weiter empfehlen. Für die jenigen unter euch, die auf richtige Krimis stehen, vergesst bitte nicht. Es ist immer noch "nur" ein Jugendbuch ;)

Fazit: Bis jetzt wirklich sehr gelungen und ich freue mich schon tierisch auf den nächsten Band.


Liebe Grüße
Alina

Montag, 22. September 2014

Ich bin wieder da...

Hallo ihr Lieben...

da in den letzten Tagen und Wochen so einiges in meinem Leben an Veränderungen angefallen sind, kam ich leider nicht wirklich dazu, zu bloggen..Aber jetzt bin ich wieder voll da und kümmere mich nun umso mehr um mein Blog. In der Zwischenzeit ist in meinem "Bücherleben" nicht viel passiert. Gerade mal ein Buch habe ich geschafft zu lesen. Hierzu werde ich auch as soon as possible die Rezi erstellen.
Also alles gut, ich habe nicht aufgehört zu bloggen, dafür macht es mir zu viel Spass, sondern hatte einfach nur viel um die Ohren.

Liebe Grüße
Alina

Freitag, 12. September 2014

[Aktion] Freitags-Füller #3

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b  
Eine Aktion von Scrap-impulse

1. Die Flasche mit  der Limonade ist echt lecker.

2.  Ich habe tierische Angst vor Spinnen.

3.  Ich bezweifle, dass ich es heute schaffe, bis um 23 Uhr wach zu bleiben.

4. Der letzte Montag war eine Enttäuschung.

5.  Wenn es kälter wird esse ich gerne viel Gemüse und Obst.

6.  Ich sitze hier gerade ohne Socken.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa , morgen habe ich Packen für den Urlaub geplant und Sonntag möchte ich London erkunden!

Euch noch ein schönes Wochenende
Alina

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #3


Eine Aktion von Wölkchen

Jeden Freitag gibt es zwei Fragen von Wölkchen. Und immer wieder bringen sie mich zum grübeln, so dass ich mich manchmal selbst drüber wundere, wie meine Antwort ausfällt.
Also heute geht es um...

Bücher-Frage:

1. Wie stehst du dazu, dass es momentan so viele Reihen gibt? - Nervig, toll oder doch egal?


Private Frage:

2. Jeder Mensch hat irgendwelche komischen Angewohnheiten oder Ticks
- welche bringen dich auf die Palme?


Meine Antworten:
1. Bücher-Antwort:
Hmm eine sehr schwierige Frage. Und wie ich mich kenne, werde ich meine Meinung noch während ich antoworte, mehrmals ändern. Also möchte ich weder "voll toll" noch "total doof" sagen. Man kann sich ja vorher informieren ob ein Buch zu einer Reihe gehört oder es mit dem ersten Buch abschließt. Ich habe bis heute so viele tolle Reihen gelesen und gebe sie auch nie wieder her, anderseits habe ich auch schon sehr viele tolle Einzelbänder gelesen. Also sage ich weder ja noch nein zu Reihen.
2. Private Antwort:
Hihi. Oh man, also wenn ich jetzt alles aufzählen würde was mich stört, sitze ich morgen noch hier...
Aber ich versuche mal die schlimmsten zusammen zufassen. 
- Wenn jemand mit etwas beginnt aber es nicht zu Ende führt. Wie z.B.: Man(n) geht einkaufen räumt die Lebensmittel aber nicht in den Kühlschrank.
- Wenn jemand ständig vergisst was man ihm erzählt hat. Wichtige Termine, wo man noch hin wollte usw.
-   Wenn jemand ein Thema so lange durch kaut, dass ich schon gar kein Bock mehr darauf habe
- Wenn ich etwas erzähle und man regelrecht sieht wie es beim dem anderen rattert und derjenige Stunden braucht um mir dann darauf zu antworten.
- Wenn jemand den inneren Drang hat alles schön zu reden obwohl ich genau weiß, dass es nicht so ist.

So ich denke das reicht soweit...Ich bin auf eure Antworten gespannt.

Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenede
Alina

[Aktion] Follow Friday 12.September 2014 #5



Eine Aktion von Sonja

Hallöchen Zusammen,
die heutige Follow Friday Frage ist:

Wir hatten schon Geheimtipps, liebste Cover, zufällige Bücher ... Ich finde, wir sollten den Spieß mal umdrehen: Welches Buch könnt Ihr absolut nicht empfehlen?

Ja die Frage hatten wir ja gestern schon bei dem Top Ten Thursday. Am einfachsten wäre sicher eins aus den gestriegn 10 auszuwähen,aber so einfach möchte ich es mir nicht machen.
Statt dessen möchte ich euch ein Buch von meinem SuB vorstellen, dass ich jetzt schon etwas länger habe, und mich einfach nicht dazu motivieren kann es zu lesen.
Wieso ich dieses Buch habe?
Weil ich der Meinung bin, dass dies eigentlich ein Buch ist, dass man unbedingt gelesen haben muss.
Warum ich es dann noch nicht gelesen habe?
Ich glaube es ist total langweilig!!


Stolz und VorurteilIch spreche von Stolz und Vorurteil von Jane Austen:

Ich besitze das genau dieses Exemplar. Und auf den ersten Blick sieht es auch wirklich sehr schön aus.
Eine gute Freundin hatte das mal im Deutsch-Unterricht gelesen und war begeistert. Und deshalb wollte ich es auch unbedint lesen, kam aber nie dazu. Und als das Buch dann bei Arvelle im Angebot war, habe ich zugeschlagen. Nun liegt es seit Monaten in meinem Bücherregal und ja liegt und liegt dort. Und ich wehre mich noch mit Händen und Füßen dagegen. Die Schrift ist winzig und das Buch total fett. HEUL
Es kann nicht toll sein, wenn man es in der Schule liest oder?!

Ich habe schon mit einigen anderen Freundinnen gesprochen, die auch versucht haben dieses Buch zu lesen und ja man betone das Wort "versucht". Denn mehr kann dabei nicht raus...
 
So liebe Leute hat jemand Erfahrung mit diesem Buch. Ist es wirklich nicht zu empfehlen??
Kann mich jemand motivieren es zu lesen?

Liebe Grüße
Alina

Donnerstag, 11. September 2014

[Aktion] Top Ten Thursday #4


Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

Guten Morgen Zusammen, 
heute geht es um folgendes Thema:

10 Bücher, die ihr niemals empfehlen würdet

Ich dachte echt, dass das eigentlich nicht so schwer ist, denn man hat immer mal ein Buch gelesen das einem nicht gefallen hat. Aber jetzt wirklich zu sagen, hätte ich es bloß nicht gelesen und du solltest das auch nicht lesen. Das ist wirklich schwer zu sagen. Auch wenn ein Buch mal richtig "doof" war, bin ich trotzdem froh es gelesen zu haben..irgendwie...deshalb fällt mir die Auswahl nicht ganz so leicht. 


Die ArenaWie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt rettetenTintentod


Die Arena von Stephen King
Dafür , dass ich mich durch 1200 langweilige Seiten gekämpft habe, war das Ende einfach nur lächerlich einfallslos.

Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten von Enzo Fileno Crabba
Hammermäßig gute Idee aber nichts draus gemacht.

Tintentod von Cornelia Funke
Also der erste Band war gut, der zweite war ok und der dritte nur noch ausgelutscht und langweilig.


Neun Tage und ein Jahr       Das Unkrautland, Band 1: Auf den Spuren der Nebelfee     Assalay - Das geheimnisvolle Amulett

Neun Tage und ein Jahr von Taylor Jenkins Reid
Also die Geschichte finde ich einfach nur schrecklich. Neun Tage verheiratet und dann wird der Kerl über den Haufen gefahren. Ganz klasse!!

Das Unkrautland von Stefan Seitz
Ich habe mir total viel vom Titel versprochen, nur leider ist das ein Autor, der jeden Grashalm beschrieben und erörtert hat.

Assalay von Tracey Mathias
Stecke bei diesem Buch auf Seite 150 fest. Kann mich so gar nicht begeistern. Und ich habe Band 2 und 3 auch noch im meinem Bücherregal stehen. Heul.

So ich höre jetzt auf zu grübeln bevor ich am Ende vielleicht Bücher noch schlecht mache, die eigentlich ganz ok sind. Es sind 6 geworden und ist auch ok so für mich.

Ich bin auf euer Auswahl gespannt und ob ich einige Bücher davon sogar gut finde xD

Liebe Grüße
Alina

Dienstag, 9. September 2014

[Rezension] Dark Village - Dreht euch nicht um

Dark Village - Dreht euch nicht um
Band 2
von Kjetil Johnsen
Seiten: 319
erschienen im September 2013















Klappentext:
Zwei Leichen, die eine bis zur Unkenntlichkeit entstellt, die andere ohne sichtbare Spuren von Gewalteinwirkung. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Doch es gibt jemanden, der weiß, an wessen Händen Blut klebt. Er hat aber keinesfalls vor, sein Wissen mit der Polizei zu teilen. Er verfolg seine eigenen Pläne. So dunkel, abgerundtief böse, erbarmungslos...

Meine Meinung:
Ja an das Cover gewöhne ich mich immer mehr und finde es immer hübscher. Es kann aber auch damit zusammen hängen, dass ich das Cover einfach immer toller finde, weil ich das Buch selbst klasse finde.
Am Anfang des Buches gab es ein kurze Zusammenfassung was schon passiert ist. Wirklich nur ganz kurz und mit den wichtigsten Dingen. Das finde ich richtig gut!!
Ansonsten ist das Buch schon soweit, dass es einen Tag nach dem Mord ist. Die Leiche wurde im See gefunden, man weiß aber nicht, wer es von den vier Mädels ist. Es ist jetzt schon die zweite Leiche, die in der Kleinstadt auftaucht.
Man weiß aber wer die erste Leiche ist, wie sie gestorben ist und wer sie umgebracht hat. Und ja ist zwar ein wenig gemein, aber die jeniege Person hat es echt verdient.
Ich habe während des Buches mehrmals gehabt, dass ich so langsam da hinter komme. Aber es gibt zwischendurch immer wieder ein Kapitel wo etwas sehr wichtiges passiert, aber keine Namen gennant werden. Und diese Situationen bringen einen wieder zur totalen Verwirrung. Die Dinge drehen und wenden sich so oft, dass ich am Ende des Buches gar nicht mehr weiß was überhaupt abgeht =) Aber eins weiß ich ganz genau, und zwar muss ich DRINGENDS die nächsten Bänder lesen. Diese habe ich auch noch gestern Nacht bestellt und hoffe ich halte sie schon morgen in der Hand.
Es ist wirklich eine sehr gelungene Bücherreihe und ich hoffe die Spannung und Überraschung hält noch weiter an. Ich möchte nicht enttäuscht werden, nach dem mich die ersten beiden Bänder schon so begeistert haben.

Fazit: Eine wirklich sehr interessante und spannende Buchreihe, voll unerwarteter Wendungen.

Liebe Grüße
Alina

Montag, 8. September 2014

[Aktion] Montagsfrage #4


Aktion von Libromanie

Die heutige Montagsfrage ist:

GAB ES SCHON MAL EINE SITUATION, IN DER DIR DAS LESEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT PEINLICH WAR?


Ähmm...ne eigentlich nicht. Mich würde es auch nicht stören wenn ich mal bei einem traurigen Buch heulen müsste. Ist mir öfters schon passiert, dass stört mich gar nicht. Was mir aber ab und zu ein wenig peinlich war, ist wenn das Buch ein wenig wie ein Kinderbuch aussieht, ABER kein Kinder- sondern ein Jugendbuch ist!!! =) Ja ist ein rieeeesen Unterschied ;) Gibt ja öfters mal Bücher die quietschebunt sind oder irgendwelche Bilder drauf sind, die vielleicht ein wenig kindlich wirken...
Aber auch daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Eigentlich ist mir Wumpe was die anderen über mich denken, ich liebe das lesen und werde nie mit aufhören.


Liebe Grüße
Alina

Sonntag, 7. September 2014

[Rezension] Neun Tage und ein Jahr

Neun Tage und ein Jahr
von Taylor Reid Jenkins
Seiten: 364
erschienen am 28.07.2014












Klappentext:
Elsie weiß: Ben ist ihre große Liebe, und so sagt sie Ja, als er nur ein halbes Jahr nach der ersten Begegnung um ihre Hand anhält. Doch neun Tage nach der Hochzeit kommt Ben bei einem Unfall ums Leben. Erschüttert von ihrem Verlust steht Elsie im Krankenhaus Bens Mutter gegenüber - die bisher nichts von ihrer Schwiegertochter wusste. Was mit einem Zusammentreffen voller Ablehnung beginnt, wird die beiden ungleich Frauen für immer verändern.

Zitat:
"Hast du schon einmal von Supernovas gehört? Ben hat sich als Kind sehr fürs Weltall interessiert und besaß jede Menge Bücher darüber. Wenn er nicht einschlafen konnte, habe ich ihm daraus vorgelesen. In einem Buch mochte ich ganz besonders das Kapitel über Supernovas. Sie leuchten heller als alles andere am Himmel, dann verblassen sie ganz plötzlich. Eine Supernova ist ein kurzer, extrem starker Energieausbruch. Mir gefällt die Vorstellung, dass es bei dir und Ben so war. Dass euer Glück zwar kurz war, aber dass ihr in der wenigen Zeit, die ihr miteinander hattet, mehr Leidenschaft erfahren habt als manche Menschen in ihrem ganzen Leben"

Meine Meinung:
Ja also zum Cover brauche ich denke ich nicht viel sagen. Einfach nur toll! Und hier mal wieder der Auslöser für den Kauf. Natürlich habe ich mir vorher nicht durch gelesen um was es bei dem Buch geht (Mache ich nie). Und umso erschrockener war ich als ich die ersten Kapitel gelesen habe. Elsie und Ben verlieben sich unendlich in einander. So wie man es aus Filmen kennt und es sich selbst auch wünscht. Liebe auf den ersten Blick, man weiß das alles viel zu schnell geht, aber man weiß das es genau richtig ist. Nach kurzer Zeit zieht er bei ihr ein und nach 6 Monaten sind sie verheiratet. Neun Tage nach der Hochzeit ist er tot. Als er kurz in den Supermarkt fährt um für sie Cornflakes zu holen wird er von einem Lastwagen erfasst und stirbt sofort am Unfallort. (An dieser Stelle habe ich meinem Freund gesagt, dass er nie wieder für mich Reiswaffeln holen darf). Als ich das gelesen habe musste ich erstmal schlucken und habe auch im ersten Moment bereut, dass ich angefangen habe diese Buch zu lesen, ich wollte es schon zur Seite legen und mit einem anderen anfangen, habe mich aber gezwungen es zu beenden. Ich meine hallo?? Wie gemein ist das denn bitte?? Und die beiden waren nicht einfach nur verliebt..nein...es war die wahre Liebe!! "DIE" wahre Liebe!! Genauso stelle ich sie mir vor, natürlich bis zu dem Zeitpunkt an dem er den Löffel abgibt... Das Buch springt immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Man erfährt wie sie sich kennen lernen, wie er zu ihr zieht, was sie alles erleben und schließlich auch wie sie heiraten. Und die beiden hatten so eine schöne Zeit miteinander, da wird man glatt neidisch. Und im nächsten Kapitel wird man wieder in die schreckliche Realität zurück geworfen wo einem wieder bewusst wird, wie schlimm es für sie sein muss das alles zu erleben.
Vor allem hat Ben seiner Mutter nichts von der Hochzeit geschweige den überhaupt von ihr erzählt, so dass die Mutter Elsie am Anfang noch nicht einmal glaubt, dass sie seine Frau ist. Was ja auch verständlich ist.
Also eigentlich die totale Katastrophe für Elsie, den jetzt muss sie nicht nur mit der Trauer fertig werden, sondern auch eine wildfremden Person beweisen, dass sie Ben geheiratet hat.
Am Ende des Buches geht es ihr zwar den Umständen entsprechend gut, sie geht wieder arbeiten und hat sich inzwischen mit ihrer Schwiegermutter gut angefreundet, aber ich habe erwartet, nachdem man am Anfang mit so was schlimmes konforntiert worden ist, dass das Buch "ein bisschen Happy End" für mich übrig hat. Ich meine klar wird sie nicht so schnell einen neuen finden und eine Familie gründen aber ich hätte mir gewünscht, dass es positiver am Ende ist, dass man sich nicht mehr ganz so traurig fühlt. Ich bin froh das ich es fertig habe, trotz das es nur ein Buch ist, hat mich die ganze Geschichte schon ein wenig belastet, schließlich fiebert man ja mit.

Fazit: Wunderschönes Cover und eine "nette" Geschichte. Die mich aber eher traurig gemacht hat. Ich würde das Buch nicht unbedingt jemanden empfehlen. Hat einfach einen zu negativen Beigeschmack.

Liebe Grüße
Alina

[Rezension] Dark Village - Das Böse vergisst nie

Dark Village - Das Böse vergisst nie
Band 1
von Kjetil Johnsen
Seiten: 269 
erschienen im Juli 2013














Klappentext:
Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so unzertrennlich.
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte.

Meine Meinung:
Das Cover an sich gefällt mir sehr gut, besonders die Schriftart des Buchtitels. Was ich noch sehr interessant finde ist, dass die Buchseiten an der Seite geschwärzt sind. Ich habe erwartet, dass das beim Lesen auf meine Finger abfärben wird, ist aber nicht passiert. Also dafür schon mal Daumen hoch. Jedes der Bänder hat eine kleine Zeichnung, hier ein Rabe und oben ein kleiner Ast. Interessant gemacht, haut mich aber nicht aus den Socken ;)
Vom Aufbau her erfährt man im ersten Kapitel, dass eine Leiche eines Mädchens im See gefunden wird. Es ist eine von den vier Freundinnen. Es wird aber nicht gesagt, welche es genau ist.
Dann springt das Buch 21 Tage, also drei Wochen zurück. Es läuft ein Tag nach dem anderen ab, am Ende des Buches ist man 13 Tage vor dem Mord. Es läuft also wie so ein Countdown runter. Man überlegt von Kapitel zu Kapitel, wer diejenige ist, die am Ende tot ist. Wieso sie sterben musste und vorallem wer sie umgebracht hat. Den es heißt ja, dass sie den Mörder kannte. Da rattert das Gehirn ordentlich ;)

Am Anfang dachte ich, dass ich die vier Mädels nie im Leben auseinander halten kann, aber sie sind von Grund auf so verschieden, dass ich bald genau wusste, vom wem die Rede ist.
Die vier wohnen in einem kleinen Dorf wo jeder jeden kennt. Eigentlich passiert hier nicht viel. Bis das neue Schuljahr beginnt. Es gibt eine neue Lehrerin, die Mädchen anscheinend hasst und es gibt einen neuen Schüler, Nick, der mega süß sein soll. Und hier beginnt wohl das ganze Unheil, den irgendwie haben diese beiden neuen Einwohner was komisches an sich und tauchen auch noch gleichzeitg in der Stadt auf.
Ich mag das Buch. Es ist spannend gestaltet und obwoh ich gar kein Freund davon bin, dass Ende schon vorher zu wissen, gibt es ja noch eine Menge die geklärt werden muss. Deshalb finde ich den Aufbau durch aus gelungen. Ab und zu hat man ein Kapitel dazwischen, dass schon aus der Zukunft vor gegriffen wird, dass aus Sicht des Rechtsmediziners ist. So erfährt man z.B., dass es wohl sogar zwei Morde geben wird. Und vielleicht auch noch mehr??
Auch wenn die vier Mädels beste Freundinnen sind, ist mit doch eine davon eher unsympathisch. Und ich überlege ob nicht sie es ist, die tot im See liegt...Ja ich bin schon tierisch neugierig und während ich danach ein anderes Buch gelesen habe, konnte ich mich eigentlich nur noch auf den nächsten Teil konzentrieren und wollte wissen wie es weiter geht.

Fazit: Nach dem ersten Band bin ich schon ein wenig begeistert und freue mich auf die nächsten Teile und hoffe ich werde nicht enttäuscht. Meine Erwartungen sind also hoch!

Die Dark Village Reihe:
Produkt-Information Produkt-Information Produkt-Information Produkt-Information

Band 2: Dreht euch nicht um
Band 3: Niemand ist ohne Schuld
Band 4: Zurück von den Toten
Band 5: Zu Erde sollst du werden


Liebe Grüße
Alina

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #2


Aktion von Wölkchen

Ich habe am Freitag zwar mit meinem Post begonnen, aber nicht mehr geschafft fertig zustellen. Da mir die Aktion aber sehr gut gefällt, mache ich sie jetzt.
Besser spät als nieund irgendwie hat man Sonntags viel mehr Zeit =)


Die Fragen sind:
Bücher-Frage:
1. Brauchst du ein Happy End am Ende eines Buches?


Private Frage:

2. Machst du Sport? – Falls ja,welchen?

Meine Antworten:
1. Bücher-Antwort:
Ja, Ja, und Ja!!! Also generell ja. Bei abgeschlossenen Bändern sowieso und bei Reihen, darf es bei den einzelnen Bändern ruhig mal spannend sein aber am Ende muss alles wieder gut sein.

2. Private-Antwort:
Ja ich mache Sport, bin jeden zweiten Tag im Fitnessstudio. Ich gehe gerne hin, denn inzwischen gehört es für mich zu meinem Leben dazu. Seit einem Jahr mache ich 2 mal in der Woche noch Vacu, wobei ob das was bringt, kann ich noch nicht bezeugen. Und wenn das noch nicht reicht, mache ich einmal in der Woche EMS. Wobei das alles insgesamt ganz schön viel ist und deshalb ist EMS im Moment eher weniger.


Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag euch allen
Alina

Freitag, 5. September 2014

[Aktion] Follow Friday 05.September 2014 #4

                        http://abookshelffullofsunshine.blogspot.de
                                       Eine Aktion von Sonja


Huhu liebe Leutchen, heute ist Freitag, der schönste Tag in der Woche. Der letzte Arbeitstag und gleichzeitig der erste "Wochenend-Tag". Es gibt nichts tolleres als den Freitagabend, denn da ist das Wochenende nicht mal ansatzweise vorbei.

Und ich glaube es kaum, aber es ist nicht nur fast Wochenende für mich sondern auch noch Urlaub. Und das ganze drei Wochen. Wahnsinn oder?! Ich freue mich tierisch.Jetzt habe ich hoffentlich etwas mehr Zeit fürs Lesen, so richtig entspannt aufm Sofa, mit einem Tee und was leckeres zu mampfen ;)

Bei dem heutigen Thema geht es um:

Als ich letztens mein Regal aufgeräumt habe, kam mir ein Stapel Lesezeichen entgegen. Zum Teil wusste ich gar nicht mehr, wo ich die her habe. Wie sieht's bei euch aus, habt ihr ein bestimmtes Lieblingslesezeichen oder wird einfach genommen, was gerade da ist: Quittungen, Löffel, Taschentücher, ...?

Also ich habe ein Lesezeichen, dass ich eigentlich so gut wie immer benutze. Darauf ist eine kleine Mizi zu sehen. Total schnuckelig. Ich habe dieses Lesezeichen von meinem Freund bekommen.



Und wenn das mal weg sein sollte, wovon ich natürlich nicht ausgehe, habe ich gott sei Dank von Thalia noch einen Haufen, den man immer so mitbekommt, wenn man mal ein neues Buch kauft...

Stifte oder irgendwelche spitzen Gegenstände nutze ich eher ungern, dass kann auch mal schief gehen und das Buch beschädige, deshalb kommt für mich sowas gar nicht in Frage.

Ich bin super auf eure Antworten gespannt und wer gleich mal stöbern. Und bei der Frage für nächste Woche wird es sicher lustig. Da fällt mir jetzt schon voll viel ein ;)

Liebe Grüße
Alina

Donnerstag, 4. September 2014

[Rezension] Das Mädchen das Geschichten fängt

Das Mädchen das Geschichten fängt
von Victoria Schwab
Seiten: 430
erschienen am 14.07.2014
















Klappentext:
Nach dem Tod ihres jüngeren Bruders Ben zieht die siebzehnjährige Mackenzie Bishop mit ihren Eltern in eine neue Stadt. Eine neue Wohnung, eine neue Umgebung und neue Freunde sollen Mac dabei helfen, den Verlust des geliebten Menschen zu verarbeiten. Dabei ahnen ihre Eltern nicht, dass Mac tagtäglich mit dem Tod in Berührung kommt - beziehungsweise mit den Toten: Mac ist eine Wächterin, die die entflohenen Lebensgeschichten der Verstorbenen einfängt und ins Archiv - eine Bibliothek, in der die Geschichten aufbewahrt werden - zurückbringt, wo sie ihre letzte Ruhe finden sollen. Doch kaum hat sich Mac in ihrem neuen Zuhause zurechtgefunden, da häufen sich die Fluchtversuche der Verstorbenen. Mac vermutet, dass irgendjemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem ebenso attraktiven wie mysteriösen Wächter Wes versucht sie, hinter das Geheimnis des Archis zu kommen.

Meine Meinung:
Also, dass das Cover super genial ist, da stimmt mir wohl jeder zu oder...ohne sofort zu erkennen was es darstellt, hat es sofort mein Interesse geweckt. Und die bunten Vögel sind supii =) hihi
Als ich dann noch den Titel gelesen habe, habe ich sofort beschlossen, dass ich dieses Buch so schnell wie möglich lesen muss.
Vom Inhalt her, habe ich mir was ganz anderes drunter vorgestellt, meine Ideen waren gut, aber was wirklich dabei raus gekommen ist, ist genial. Wie ihr vielleicht schon mal gelesen habt, bilde ich mir erst nach den ersten 100 Seiten eine Meinung. Hier habe ich schon nach der sechsten Seite gewusst, dass ich dieses Buch lieben werde, egal wie es noch weiter bzw zu ende geht. Und das liegt z.B. an dem Schreibstil. Ich kann ihn leider nicht in Worten fassen, aber er fesselt einen sofort. Der Anfang startet mit einer Erinnerung an Macs Opa. Man versteht zwar kein Wort, aber ahnt schon großartiges. Und so baut sich das Buch auf. Man erfährt Stück für Stück, was geschehen ist und was für ein Geheimnis sie hat und was es mit ihrem Opa auf sich hat. Die Geschichte selbst ist einfach einziartig!! Alle Erlebnisse eines Menschen, werden im Form des Körper, in Archiven gespeichert. Wie in einer Bibliothek. So geht nach dem Tod nichts verloren. Ab und zu aber, wenn irgendetwas Schlimmes diesem Körper belastet passiert es, wacht der Körper auch Chronik genannt, auf und wandert durch diee Narrows. Der Zwischenraumzwischen Archiv und Realität.
Und hier kommt Mac als Wächterin ins Spiel. Sie ist dafür zuständig die Chronik wieder zurück ins Archiv zu bringen. Diesen Job hat sie von ihrem Opa übernommen, nachdem er gestorben ist.
Mac ist als Protagonistin einfach nur sympathisch. Sie hat erst ihren Opa verloren, den sie so sehr liebt und dann auch noch ihren kleinen Bruder. Und dann muss sie auch noch ständig ihre Familie und Freunde anlügen, wenn sie in die Narrows muss, um Chroniken einzufangen. Alles nicht so einfach für sie. Doch dann lernt sie durch den Umzug Wes kennen, der erste Mensch, mit dem sie über die ganze Sache reden kann, denn er ist auch ein Wächter. Die beiden verstehen sich von Anhieb auf sehr gut. Er wird ihr Partner, da es in den Archiven immer wieder zu Störungen kommt und immer mehr Chroniken in den Narrows herum schwirren, so dass sie es nicht mehr alleine bewältigen kann. Langsam bemerkt sie, dass da was nicht stimmen kann und begibt sich auf den Grund. Ein spannendes und unerwartendes Ende erwartet einen.

Fazit: EINFACH NUR GENIAL!!

Liebe Grüße
Alina

Top Ten Thursday #3


Hallo Zusammen,
heute ist Donnerstag und damit auch wieder Zeit für Top Ten Thursday!! Weitere Infos dazu, findet ihr bei Steffi.

Das heutige Thema ist:

10 Bücher mit Zahlen im Titel
(unabhängig davon ob ausgeschrieben oder als Zahl an sich, oder Teil eines Titels)

Als ich letzte Woche schon das Thema für den heutigen Tag gesehen habe, dachte ich nur, na klasse, ich habe kein einziges Buch mit einer Zahl. Ich war sogar ein klein wenig angepisst ;) Ich wollte doch kein Post machen, wo ich nur schreiben, dass ich kein einziges Buch mit einer Zahl besitzte.
Naja und als ich heute meine Bücher durch geschaut habe, hat sich heraus gestellt, dass ich doch einige besitze...*räusper* Wobei bei den meisten die Zahl ausgeschrieben sind, aber ist ja erlaubt xD
So und da sind dann mal meine Top Ten:

Neun Tage und ein Jahr   Für immer und einen Tag  Morgen kommt ein neuer Himmel  Das Leben, Zimmer 18 und du  Eins plus eins macht Leben  


Neun Tage und ein Jahr von Taylor Jenkins Reid
Für immer und einen Tag von Amanda Brooke
Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman
Das Leben, Zimmer 18 und du von Nancy Salchow
Eins plus eins macht Leben von Nancy Salchow



48 Stunden  7 Minuten zu spät  5 Tage im Sommer  Ein Engländer in Paris  Wie ein einziger Tag

48 Stunden von Kate Pepper
7 Minuten zu spät von Kate Pepper
5 Tage im Sommer von Kate Pepper
Ein Engländer in Paris von Stephen Clarke 
Wie ein einziger Tag von Nicolas Sparks

Die ersten beiden Bücher habe ich zwar noch nicht gelesen, aber vom Gefühl her, denke ich, dass sie mir sehr gut gefallen werden. Allein die Cover sehen schon super interessant aus.
Hat schon jemand die Bücher von Kate Pepper gelesen?? Bei mir ist es schon seeehr lange her das ich sie gelesen habe, sicher schon 10 Jahre her, aber ich finde sie immer noch prima =)
Wer so ein wenig Ahnung hat, wie Engländer und Franzosen so sind und was dabei raus kommen könnte, wenn ein Engländer in Paris landet, sollte unbedingt mal das Buch von Stephen Clarke lesen. Ich habe mich köstlich amüsiert ;) 

Liebe Grüße
Alina