Freitag, 15. August 2014

[Rezension] Harry Potter und der Stein der Weisen


Harry Potter und der Stein der Weisen / Harry Potter Bd.1 - Rowling, Joanne K.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Band 1
von Joanne K.Rowling
Seiten: 335
erschienen im: Juli 1998










Klappentext:
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexen und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist.
Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.



Meine Meinung:
Ja der Grund wieso ich dieses Buch gelesen habe ist, dass die Harry Potter Bücher meiner Meinung nach einfach ein Muss für alle Leseratten ist. Und es ist echt schlimm, wenn man diese Bücher noch immer nicht gelesen hat, sowie ich *räusper.hust*
Als die Harry Potter Bücher damals erschienen sind, habe ich mich noch nicht für Bücher interessiert. Das erste Buch ist 1998 erschienen (Mein Gott ist das lange her) da war ich gerade mal 10 Jahre alt. Also in dem Alter hat man einfach andere Interessen...
Naja aber irgendwann hat meine Mama von diesen Büchern gehört und hat mir ein Harry Potter Buch gekauft. Nur leider war es nicht das erste Band sondern das vierte. Ich hatte natürlich keine Ahnung, dass es nicht das erste Band ist, geschweige den das es überhaupt mehrere Bände gibt und ja sie anscheinend auch nicht. Und da ich ihr aber zeigen wollte, dass ich das Geschenk toll finde, habe ich also angefangen das Buch zu lesen. Ich habe am Anfang natürlich nur Bahnhof verstanden...es ging um Muggel und um komische Wörter die ich noch nie gehört hatte =) War schon bisschen schwer zu verstehen um was es genau ging.
Ich habe es zwar zu Ende gelesen aber habe es nie zu 100% verstanden. Und ich weiß  nicht ob das der Grund war wieso ich nie die anderen Bänder gelesen habe, aber irgendwann kamen die Filme raus, die ich mir natürlich alle inzwischen ca. 100 mal angeschaut habe. Und da war das Lesen der Bücher nicht mehr nötig und es gab ja auch schon so viel zu viele Bücher die man lesen möchte.
Ja und nu, Jahrzehnte später, habe ich mich dazu entschieden, endlich mal die Harry Potter Reihe komplett und der Reihenfolge nach zu lesen. Immerhin sagt man ja, dass die Filme nie so gut wie die Bücher sind.
Ich bin jetzt mit dem ersten Band durch und muss im ersten Moment sagen, dass ich ganz schön enttäuscht bin. Der Film ist tausendmal besser!!!
Es liest sich zwar ganz einfach und die Dialoge sind ganz unkompliziert aufgebaut aber für die Figuren im Buch kann ich weniger Sympathie entgegen bringen. Im Film sind einige Szenen und Situationen geändert worden, was ja normal ist, und diese Situationen gefallen mir einfach besser. Im Buch hatte ich oft das Gefühl, als würde es zwischendurch so ein wenig stocken oder das die ein oder andere Situation zu schnell abbricht. Der Film ist viel flüssiger und alles ergibt viel mehr Sinn. Ganz komisch...
Vielleicht habe ich mich auch nur an den Film gewöhnt, immerhin habe ich ihn wirklich sehr oft gesehen, so dass das Buch jetzt komisch für mich ist.
Naja ich bereue es aber nicht, dieses Buch gelesen zu haben und werde auch die nachfolgenden Bänder lesen. Und ich kann ganz stolz behaupten, dass nun ein Buch weniger auf meinem SuB liegt. Und ich besitze dieses Buch wirklich schon sehr lange

Fazit: Der Film gefällt eindeutig viel besser als das Buch.

Liebe Grüß e
Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen