Montag, 16. Juni 2014

[Rezi] Die Welt der träumenden Bücher - Die Welt des Walter Moers

"Die Stadt der träumende Bücher" und " Das Labyrinth der träumenden Bücher"
Beide Werke von Walter Moers

- in meinem Bücherregal -



Ja noch heute besitze ich das Buch "Die Stadt der träumenden Bücher" das ich damals, jetzt sicher schon 12 Jahre her, gelesen habe.
Auf meiner (täglichen) Suche nach Neuerscheinungen, konnte ich es deshalb kaum glauben, als ich eines Tages doch tatsächlich den zweiten Teil entdeckt habe.
Erinnert an meine Kindheit besorgt ich mir sofort das Buch "Das Labyrinth der träumenden Bücher".
- Um die Erinnerung auf zufrischen wurde noch schnell Teil 1 gelesen -

Kurz zum Inhalt des ersten Teils:
Als der Pate von Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterlässt er ihm ein Manuskrit das sooo unbeschreiblich genial ist, dass Mythenmetz sofort beschließt nach Buchhaim aufzubrechen um den Autor dieses Manuskripts ausfindig zu machen.
Dabei begegnet er natürlich den falschen Leuten und wird in den Katakomben von Buchhaim ausgesetzt.
Bei dem Versuch wieder nach oben zu gelangen lernt er die verschiedensten Bewohner der Katakomben kennen sowie die Bücherjäger vor denen er flüchten muss.Und auch der "aller größte Schrecken" entpuppt sich als nicht ganz so schrecklich und hilft ihm am Ende wieder an die Oberfläche zu gelangen.

Warum ich so von diesem Buch fasziniert war/bin??
Es ist nicht die Geschichte selbst oder die Art wie Herr Moers schreibt.
Sondern einfach weil in diesem Buch eine Welt existiert in der es NUR um Bücher geht. Das ganze Leben der Bewohner dreht sich NUR um Bücher.
Entweder man ist Schriftsteller, Dichter, Buchbinder, Buchverkäufer, Verläger, Bücherjäger, Buch..., Buch... usw.
Jeden Tag machen sich die Bewohner auf die Suche nach noch tolleren Büchern.
Sogar die Häuser sind aus Büchern erbaut.
Wäre das nicht traumhaft? Ich wäre sofort dabei!

Aufgeregt wie ein kleines Kind ging es also an den zweiten Teil.
Es stellte sich aber leider schnell heraus, dass das Buch anderes ist wie erhofft.
Denn ich wollte endlich wissen wie es weiter geht! Neues erfahren!
Doch es wurde mehr wiederholt als neu erzählt. Es wurde sogar das gesamte erste Buch in Form eines Theaterstücks dargestellt.
Ich war bitter enttäuscht.
Ich wollte doch wissen wie es weiter geht...

Bevor Mythenmetz es schafft erneut in die Katakomben hinab zu steigen ist das Buch zu Ende.
Ein Verweis hinten, dass das Buch zum Abgabetermin nicht fertig geworden ist und es deshalb in zwei Teile (also Teil 3) aufgeteilt wurde.
Begeisterung -> im Keller!!

Kurz zum Inhalt des zweiten Teils:
Mythenmetz kehrt aufgrund eines mysteriösen Briefs nach Buchhaim zurück um den Absender ausfinden zu machen.
Er trifft einige Bekannte wieder und beschreibt die neuesten Veränderungen in Buchhaim. Dann kommt es zum Abstieg in die Katakomben.
- Ende-



Jetzt heißt es auf Oktober 2014 warten, den da kommt der dritte Teil raus.
Und dort muss es endlich zur Sache gehen.

                                                   


Liebe Grüße
Alina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen